Jamie Dornan: Nie wieder "Fifty Shades of Grey"?

Seine Ehefrau Amelia Warner kann nicht mit seiner Popularität umgehen

Amelia Warner ist ein bisschen eifersüchtig. Jamie Dornan wird jetzt von Millionen Frauen weltweit angehimmelt! Nun möchte Dornan angeblich aus Jamie Dornan und Amelia Warner sind seit acht Jahren ein Paar. 

Eine Fortsetzung von "Fifty Shades of Grey" soll geplant sein - aber ohne Jamie Dornan, 32? Angeblich hat der Darsteller von "Christian Grey" keine Lust mehr auf die Rolle des Sadomaso-Liebhabers. Einer seiner Beweggründe soll dabei seine Ehefrau Amelia Warner, 32 sein. Die Schauspielerin soll sich an der neu gewonnenen Popularität ihres Liebsten stören und ihn dazu bewegt haben, den Part an der Seite von Dakota Johnson, 25, ("Anastasia Steele") an den Nagel zu hängen.

Amelia Warner ist eifersüchtig

Jamie sagte, der Film würde seine Karriere steil voranbringen. Er versuchte Amelia beizubringen, dass sich nichts verändern würde, aber auf der ganzen Welt lüsten Frauen nach Jamie,

plauderte ein Insider über das Streitthema der frischgebackenen Eltern gegenüber "Daily Express". 
 

Keine Chemie mit Dakota Johnson

Amelia habe sich den Film nicht angesehen und habe dies auch nicht vor, heißt es weiter. Außerdem soll Jamie die Arbeit am Set überhaupt nicht genossen haben - der schauspielerische Anspruch sei ihm zu gering gewesen:
 

Dakota Johnson hat ihm nichts gegeben, womit er arbeiten konnte.

 

In der Tat wurde der Nordire für sein Schauspiel als dominanter Sadomaso-Macho vielfach kritisiert - auch wenn Fans der Erotikliteratur-Verfilmung ihn weitgehend scheinbar als "Christian Grey" akzeptiert haben.

Kommt ein weiterer Film?

Aktuellen Berichten zufolge ist nach dem riesigen Erfolg eine filmische Fortsetzung von "Fifty Shades of Grey" geplant. Allerdings könnte Dornan Glück haben, wenn die Gerüchte stimmen: er hat noch keinen Vertrag unterschrieben und könnte somit ohne Probleme aussteigen. Wie viel Sinn eine Fortsetzung mit einem anderen "Christian Grey" allerdings machen würde, ist eine andere Sache...