Juhuu… Endlich gibt es Tinder auch für platonische Freundschaften!

Hey!Vina organisiert dir einen #girlssquad

Taylor Swift hat wohl die meisten BFFs in der Branche! Karlie mit ihren BFFs Kaffee oder Tee mit der neuen BFF Auch Sel hängt am liebsten mit ihrem Girlssquad ab.
  Girls, girls, girls... Jen Aprahamian und Olivia June Pool haben Hey!Vina erfunden.

Internet-Dating haben wir bis jetzt wohl fast alle schon mal gemacht, doch nach rechts oder links wischen, um wahre Freundinnen zu finden? Funktioniert das? Die Macherinnen - zwei Freundinnen - von Hey!Vina sind sich sicher - die nächste BFF ist nur einen Swipe entfernt!

Die neue BFF einfach er-tindern?

Wie einfach ist es heutzutage, die Abende mit Dates zu füllen - mal mehr, mal weniger erfolgreich. Doch wo findet man nach Schule, Uni oder Ausbildung noch Freundinnen, wenn man erst einmal mit beiden Beinen fest im Berufsleben steht? Diese Frage haben sich Jen Aprahamian und Olivia June Poole auch gestellt und mit Hey!Vina ihre ganz eigene Antwort darauf formuliert.

So funktioniert Hey!Vina

Tinder kennen wir mittlerweile wohl alle. Nach links gewischt, bedeutet: kein Interesse. Nach rechts gewischt bedeutet: Interesse vorhanden. Geht es dem virtuellen Gegenüber genauso, „matcht“ man, um dann schreiben und sich gegebenenfalls treffen zu können. Hey!Vina funktioniert genau so - mit dem kleinen, aber feinen Unterschied, dass hier nur Ladys Zutritt haben.

Schritt für Schritt zur neuen BFF

Angemeldet wird man bei Hey!Vina auch über Facebook, anders als bei Tinder füllt man allerdings zusätzlich noch einen kurzen Fragebogen aus, um schon im Vorhinein Ähnlichkeiten bei den potenziellen neuen BFFs herausfiltern zu können. Gleiche Interessen und Hobbys, ähnlicher Musikgeschmack, Kaffee oder Wein?, Bachelor oder Dschungelcamp? Klingt einfach - ist es auch!

Besonders süß: Sobald es bei Hey!Vina ein „Match“ gibt, bekommen beide Mädels eine Nachricht, in der sie einander vorgestellt werden, denn wenn es nur um Freundschaften geht, wer sollte da den ersten Schritt machen?

Die BFF-App wurde heute in San Francisco gelauncht, wann sie in Deutschland kommen wird, ist bisher noch nicht bekannt. Wir sind aber sicher, dass sie auch hier ein riesiger Erfolg sein würde, denn brauchen wir nicht alle einen #girlssquad?