Anne Heche: Traurige Hintergründe zum Horror-Crash

Anne Heche (†53): Die traurigen Hintergründe ihres Horror-Crashs

Schauspielerin Anne Heche (†53) krachte mit ihrem Auto in ein Wohngebäude und starb an den Folgen. Die tragischen Hintergründe ...

Anne Heche: Horror-Unfall 

Es sind Szenen wie aus einem Actionfilm. Doch diesmal ist es kein spektakuläres Drehbuch, sondern die bittere Realität für Anne Heche. Der "Men in Trees"-Star raste in L.A. erst in eine Garage und dann sogar in ein Wohnhaus, das in Flammen aufging. Anne zog sich dabei schwere Verletzungen und Verbrennungen zu, sodass sie ins künstliche Koma versetzt werden musste. Wenige Tage später erlag sie ihren Verletzungen.

"Es tut mir leid, dass dir diese tragische Sache passiert ist", zeigt sich Kollege Alec Baldwin erschüttert. Doch womöglich "passierte" der Crash nicht einfach so, sondern die Schauspielerin trug erhebliche Mitschuld.

Schlimmer Verdacht: Drogen und Alkohol am Steuer?

Denn kurz zuvor wurde sie am Steuer fotografiert – mit einer Wodkaflasche neben sich. War Anne etwa betrunken? Schon vor kurzem fiel sie bei einer Podcast-Aufzeichnung auf, weil sie dabei Wodka trank.

US-Medien berichten derweil, dass Anne Heche nicht betrunken war. Stattdessen soll sie Kokain konsumiert haben. In ihrem Blut wurde außerdem das Schmerzmittel Fentanyl gefunden - es ist allerdings noch fraglich, ob ihr dieses erst nach dem Unfall verabreicht wurde.

Klar scheint zu sein, dass die Schauspielerin während des Unfalls nicht ganz nüchtern war. Betäubte sie womöglich den Frust über ihre brachliegende Karriere, ihre traumatische Kindheit, in der sie vom eigenen Vater missbraucht wurde, und ihr turbulentes Liebesleben mit berühmten Männern und Frauen?

Text aus der aktuellen IN-Printausgabe von: AE
Weitere spannende Star-News liest du in der aktuellen IN – Jeden Mittwoch neu am Kiosk!

Lade weitere Inhalte ...