Daniela Katzenberger: "Schrecklich" – Bittere Worte über "Goodbye Deutschland"

Daniela Katzenberger: "Schrecklich" – Bittere Worte über "Goodbye Deutschland"

Daniela Katzenberger, 35, gehört zum Kult-Programm im deutschen TV. Die Anfänge ihrer Fernseher-Karriere sind ihr mittlerweile jedoch schrecklich peinlich, wie sie nun gesteht.

Daniela Katzenberger: Sie schämt sich für ihr Auftreten im TV

Wenn Wörter wie Auswanderung, "Goodbye Deutschland" und Mallorca fallen, denkt man sofort an einen Namen: Kult-Blondine Daniela Katzenberger. Anfang der 2000er nahm ihre Karriere mit Dokusoaps wie "Auf und davon – Mein Auslandstagebuch" ihren Lauf, heutzutage hat sie ihre eigene Show, verzeichnet stolze 2,1 Millionen Follower und ist sogar Millionärin. Die Katze hat es geschafft! Und das hat sie Sendungen wie "Goodbye Deutschland" und Co. zu verdanken. Auch wenn sie sich dessen bewusst ist, schämt sich Dani heute für ihre ersten Momente im TV.

Daniela Katzenberger: "Das klingt furchtbar!"

Im Podcast "Katze & Cordalis" macht Daniela gemeinsam mit ihrem Mann Lucas Cordalis eine kleine Zeitreise. Kürzlich sprachen sie dabei über vergangene Beziehungen und darüber, wie viele Menschen in den Anfangszeiten ihrer eigenen Beziehung gedacht haben, dass diese nur ein PR-Gag sei. Doch nicht nur im Hinblick auf ihre Beziehung lässt Dani die Zeit Revue passieren, auch ihre Karriereanfänge nimmt sie gemeinsam mit Lucas unter die Lupe. Und was sie dort zu sehen bekommt, gefällt der Katze gar nicht:

Da war ich 22, jetzt bin ich 35. Vor 13 Jahren habe ich mich das erste Mal im Fernsehen gesehen bei Vox. Wie ich mich fand? Schrecklich!

Besonders eine Sache stört sie sehr, wie sie ihrem Mann verrät: "Weißt du, was das Allerschlimmste war? Meine eigene Stimme! Wenn ich mir manchmal Sprachnachrichten von mir anhöre, frage ich mich: Warum redet überhaupt irgendjemand mit mir? Das klingt furchtbar!"

"Gemerkt, wo ich meine Augenbrauen hab - und zwar am Haaransatz"

Nicht nur ihre Stimme bereitet ihr rückblickend betrachtet unangenehme Erinnerungen, auch ihre damals sehr markanten Augenbrauen lassen Danni verzweifeln:

Dann als Zweites habe ich zum ersten Mal in meinem Leben gemerkt, wo ich die Augenbrauen hab – und zwar am Haaransatz. Da hab ich's gecheckt, was Sache ist und dachte: Scheiße! Das ist ja auch so peinlich.

Daniela Katzenberger früher und heute
© Getty Images
Heute schämt sich Daniela Katzenberger über ihre damaligen Augenbrauen "am Haaransatz" (l.).

Lucas kann seine Liebste jedoch etwas beruhigen, er kann den Augenbrauen etwas Positives abgewinnen: "Ich denke, dass das deiner Karriere wahnsinnig geholfen hat. Weil die Leute immer gesagt haben: 'Wer ist die Katzenberger? Das ist die mit den Augenbrauen.' Und dann wussten die, dass du das bist."

Daniela merkt jedoch an, dass sie "am Anfang nur die mit den Stirnbrauen war, ich war nicht Daniela Katzenberger." 

Aus "der mit den Augenbrauen" ist mittlerweile jedoch ein Name geworden, der in Deutschland mehr als nur bekannt ist. Und so findet Daniela ihre Augenbrauen und ihre "Goodbye Deutschland"-Stimme vielleicht schon gar nicht mehr so schlimm.

Verwendete Quelle: Podcast "Katze & Cordalis"

Lade weitere Inhalte ...