Dschungelcamp 2022: Kandidatin zeigt sich im Playboy – mit wichtiger Botschaft!

Dschungelcamp 2022: Kandidatin zeigt sich im Playboy – mit wichtiger Botschaft! - Linda Nobat hat eine Message

Dschungelcamp-Kandidatin Linda Nobat, 26, zeigt sich komplett hüllenlos im Playboy. Mit ihren Nacktfotos möchte sie eine wichtige Message gegen Rassismus verbreiten.

Linda Nobat: Playboy-Shooting für mehr Diversität

Wie so ziemlich in jeder Staffel von "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" gibt es eine Kandidatin, die sich für den Playboy auszieht. So zierten schon Sara Kulka (2015), Angelina Heger (2015), Jenny Elvers (2016) oder auch Claudelle Deckert (2013) das Cover des Männermagazins. In diesem Jahr präsentiert Bachelor-Babe Linda Nobat (26) ihre Kurven für die Februar-Ausgabe. Der Grund: Die Jura-Studentin aus Hanau will sich gegen Rassismus stark machen.

Wie Linda im Interview mit dem "Playboy" verraten hat, habe sie sich nicht "einfach so" hüllenlos ablichten lassen. Ihre Fotos sollen laut ihr "Diversität sichtbarer machen"und so ein Zeichen gegen Rassismus setzen. In ihrer Kindheit habe die 26-Jährige nämlich regelmäßig Diskriminierung erfahren:

Es hat in der Schule angefangen. Da hat man am meisten gemerkt, dass man anders ist als die anderen. Durch die Kinder, die einen aufgrund der Hautfarbe gehänselt haben.

Linda Nobat: Playboy-Ausgabe erscheint am 13. Januar

Auch ihre Lehrer hätten basierend auf der Hautfarbe Unterschiede zwischen ihr und den anderen Schülerinnen und Schülern gemacht. Dass Linda nicht dem allgemeinen Schönheitsideal entspreche, würde sie schon ihr ganzes Leben lang begleiten. Dabei sei für die Ex-Bachelor-Kandidatin Schönheit unabhängig von der Hautfarbe.

Durch ihr Jura-Studium erhofft sich die 26-Jährige, "irgendwann mehr Gerechtigkeit in die Welt" zu bringen. Bildung sei der Grundstein, durch den Diskriminierung, die auch schon ihr achtjähriger Neffe erfahren würde, bekämpft werden könne. 

Die Playboy-Ausgabe mit Linda erscheint am 13. Januar und somit noch vor dem Start des Dschungelcamps am 21. Januar auf RTL und ist anschließend bei RTL+ zu sehen.

Dieser Artikel ist ursprünglich auf jolie.de erschienen.

Verwendete Quellen: RTL, Playboy

Lade weitere Inhalte ...