"Hochzeit auf den ersten Blick"-Philipp: Abrechnung! "Verbittert und peinlich"

"Hochzeit auf den ersten Blick"-Philipp: Abrechnung! "Verbittert und peinlich" - Mega-Zoff im Netz

Die "Hochzeit auf den ersten Blick"-Kandidaten Philipp, 35, und Melissa, 29, scheinen sich nicht gerade im Guten getrennt zu haben – jetzt krachte es erneut heftig zwischen den beiden Ex-Turteltauben. 
  • Bei "Hochzeit auf den ersten Blick" heirateten Philipp und Melissa – kürzlich gaben die beide ihre Trennung bekannt 
  • Friedlich schien das Liebes-Aus aber nicht über die Bühne zu gehen: Die beiden zofften sich öffentlich im Netz
  • Jetzt eskalierte die Situation zwischen Philipp und Melissa erneut

"Hochzeit auf den ersten Blick": Alles aus bei Philipp & Melissa

Vor einigen Monaten überraschten die "Hochzeit auf den ersten Blick"-Kandidaten Philipp und Melissa ihre Follower mit ihrer traurigen Trennung – ihre Ehe war gescheitert. 

Und obwohl die beiden zunächst betonten, sich keinen öffentlichen Rosenkrieg und keine Schlammschlacht zum Schutze ihres Sohnes liefern zu wollen, flogen via Instagram in den letzten Wochen die Fetzen. Am vergangenen Wochenende schien die Situation der beiden Ex-Tuteltauben erneut zu eskalieren. 

Via Instagram beschwerte sich Melissa darüber, dass Philipp offenbar zu spät kam, um ihren gemeinsamen Sohn abzuholen. "Ich muss dringend einkaufen, und mein Auto wollte ich auch waschen und noch vieles mehr. Ich liebe die deutsche Pünktlichkeit", stichelte Melissa gegen ihren Ex. 

Und obwohl Philipp seinen Sohn wenig später abholte, machte Melissa im Netz ihrem Ärger Luft und deutete an: "Manche Frauen tun mir wirklich leid, muss ich schon sagen. Ich muss mir gewisse Menschen und Dramen nicht mehr bieten lassen!" Was genau sie damit sagen wollte, blieb unklar.

"Hochzeit auf den ersten Blick"-Philipp: "Karma regelt es"

Philipp jedenfalls konnte die Aussagen seiner Ex nicht einfach auf sich sitzen lassen und fand via Instagram klare Worte"Wie verbittert muss ein Mensch sein, einfach nur peinlich. Karma regelt es." Zusätzlich schoss der TV-Kandidat gegen seine Ex und erklärte:

Es ist zu lustig, komme heute einmal wegen des Verkehrs zu spät für fünf Minuten und dann kommt so was. Eine gewisse Person kam im Januar immer für 30 bis 60 Minuten zu spät zum Abgabetermin. Mega peinlich die Aufmerksamkeit.

Doch damit hatte sich die Sache scheinbar noch längst nicht erledigt. Nachdem der 35-Jährige seinen Sohn zu seiner Mutter zurückgebracht hatte, feuerte er in seiner Instagram-Story erneut gegen seine Ex Melissa: "Erst drohen und jetzt habe ich ihn pünktlich abgegeben, und das war wieder falsch. ADHS lässt grüßen. Bekommt man neue Follower und Aufträge nur mit Mitleid?"

Autsch! Wie sich der mediale Rosenkrieg weiter entwickelt, bleibt abzuwarten ... 

Verwendete Quelle: Instagram

Lade weitere Inhalte ...