Laura Biagiotti: Designerin stirbt mit 73 Jahren

Trauer um die italienische „Kaschmir-Königin“

Trauer um Laura Biagiotti (✝73): Die beliebte Modedesignerin aus Italien verstarb, nachdem sie einen Herzstillstand erlitten hatte. Sie wurde insbesondere durch ihre Kaschmir-Kollektion bekannt.

Tragische Nachrichten aus Italien: Laura Biagiotti ist tot! Laut der italienischen Zeitung „La Repubblica“ wurde die Modedesignerin bereits am Mittwoch in ein Krankenhaus eingeliefert, weil sie sich nicht wohlfühlte. Dort verschlechterte sich ihr Zustand. Zunächst gelang es den Ärzten, sie wiederzubeleben, doch in der Nacht auf Freitag kam es erneut zu einem Herzstillstand. Die Designerin verstarb im Alter von 73 Jahren.

Laura Biagiotti: „Queen of Cashmere“

Ursprünglich wollte Laura Biagiotti Archäologin werden. Nach drei Jahren brach sie ihr Studium in Rom jedoch ab, um ihre Mutter in ihrem Modeatelier zu unterstützen.

In den 1970er Jahren entwickelte sie die Marke Laura Biagiotti, die europaweit bekannt wurde. Dabei begeisterte sie die Modewelt insbesondere mit ihrer femininen sowie schmeichelhaften Kaschmir-Kollektion, weshalb sie die "New York Times" einmal als die „Queen of Cashmere“ bezeichnete. Von da an begleitete sie dieser Titel ihr Leben lang.

Im Laufe der Jahre wurden unter Laura Biagiotti auch Accessoires und Parfums herausgebracht.

Tochter Lavinia unterstützte ihre Designer-Mama

Seit dem Tod ihres Ehemannes und Geschäftspartners im Jahr 1996 erhielt Laura Biagiotti Unterstützung durch ihre Tochter Lavinia. Gemeinsam lebten sie in einem Vorort Roms. Auf Instagram teilt Lavinia nun ihre Trauer um ihre geliebte Mama mit einem Foto des "Mutter-Tochter-Dreamteams": 

 

Thanks for all mum! Forever together ❤️

Ein Beitrag geteilt von Lavinia Biagiotti (@lavinia_biagiotti) am

„Danke für alles, Mama. Für immer zusammen ❤️“

Themen