Nazan Eckes: Das ist der traurige Trennungsgrund

Nazan Eckes bricht ihr Schweigen: Das ist der traurige Trennungsgrund

Nazan Eckes', 46, Ehe zu ihrem Mann Julian Khol, 42, ist nach zehn Jahren in die Brüche gegangen. Jetzt hat die RTL-Moderatorin sich erstmals zu Wort gemeldet.

Nazan Eckes: Trauriges Ehe-Aus nach zehn Jahren

Nazan Eckes und ihr Ehemann Julian Khol sind kein Paar mehr. 2012 gaben die beliebte RTL-Moderatorin und der Maler sich in Florenz das Jawort. Sie bekamen zwei Söhne, die inzwischen fünf und acht Jahre sind. Zusammen hat man das Paar jedoch schon länger nicht in der Öffentlichkeit gesehen – und das hat einen traurigen Grund.

Nazans Schwester und Managerin Belgin Üngör bestätigte jetzt gegenüber "Bild" das Ehe-Aus:

Ja, es ist richtig, Nazan und Julian sind kein Paar mehr. Als Eltern teilen sie sich die Erziehung ihrer Söhne.

Frisch ist die Trennung jedoch nicht. Nazan und Julian sollen schon seit zweieinhalb Jahren getrennte Wege gehen.

Offene Worte nach Trennung

Bisher schwieg die 46-Jährige zu ihrem Ehe-Aus, doch jetzt meldete sie sich mit emotionalen Worten auf Instagram zurück. In einem langen Statement betont Nazan, dass Julian und sie sich weiterhin gemeinsam um ihre Kinder kümmern werden. Außerdem beschreibt sie, wie ihr Traum von der perfekten Familie zerbrochen ist:

"Das Leben hielt viele Herausforderungen für uns bereit"

Wir hatten den gleichen Traum, wie viele da draußen. Verliebt, Verlobt, Verheiratet, Haus, Kind… Wir hatten eine wunderschöne und verrückte gemeinsame Zeit. Doch dann hielt das Leben viele Herausforderungen für uns bereit, zu viele… und wir haben jede einzelne angenommen.

Weiter erklärt Nazan, dass sie und der Vater ihrer Kinder lange gekämpft hätten. Am Ende gab es für die beiden jedoch nur einen Ausweg. Für das einstige Liebespaar war die Trennung offenbar die beste Entscheidung, denn Nazan betont:

Es mag verrückt klingen, aber wir sind glücklicher denn je.

Ein weiteres Mal wolle Nazan nicht über ihr Ehe-Aus sprechen: "Es ist das erste Mal, das ich mich zu unserer privaten Situation äußere und es wird das letzte Mal sein." Zum Schutze ihrer Kinder bittet sie darum, von Fragen und Spekulationen abzusehen.

Verwendete Quellen: Bild, Instagram

Lade weitere Inhalte ...