Silvia Seidels Vater Wolfgang hat ihr Geld verprasst

Er beherrschte als Manager die beliebte TV-Ballerina

Wolfgang Seidel (†81) war Jahrzehnte lang Silvia Seidels (†42) Manager. Doch scheinbar wurde genau das ihr zum Verhängnis. Denn er soll ihr Vermögen aus dem Fenster geworfen haben.

Der dominante Vater habe sie beherrscht und ihr Leben bestimmt. Er gab extra für sie seinen Job als Pharmavertreter auf um sich ganz ihrer Karriere zu widmen, als sie mit der Rolle der Prima-Ballerina “Anna Pelzer“ berühmt wurde.

Als Silvias depressive Mutter sich 1992 das Leben nahm, zog die Schauspielerin mit ihrem Vater in ein schickes Mietreihenhaus im Edelviertel Grünwald in München. Daraufhin soll ihr Vater für einen Umbau rund 450.000 Mark verprasst haben. Letztendlich mieteten sie das Haus lediglich für vier Jahre.

Er konnte mit dem Ruhm seiner Tochter nicht umgehen - bekam einen Höhenflug. Und Silvia? Sie hat das Leben in Saus und Braus ihres Vaters durch ihre Karriere bis zu seinem Tod 2008 - er starb im Alter von 81 Jahren - stillschweigend hingenommen.

Danach fiel sie in ein tiefes Loch, bis sie am 4. August 2012 tot in ihrer Wohnung gefunden wurde. Es wird vermutet, sie habe sich mit einer Überdosis Tabletten das Leben genommen.