Lindsay Lohan verliert vor Gericht gegen Sänger Pitbull

Sie wollte einen Anteil an seinen Song-Einnahmen

Lindsay Lohan, 26, lässt keine Möglichkeit aus, um an Geld zu kommen. Die Schauspielerin ist bekanntlich pleite und dachte sich kurzerhand, den Sänger Pitbull, 32, wegen einer Liedzeile, in der ihr Name erwähnt wird, zu verklagen. Doch das Gericht war nicht auf ihrer Seite.

Die Skandalnudel hat den Rapper verklagt, weil er in seinem Song 'Give Me Everything' singt: 'I got it locked up like Lindsay Lohan' (zu deutsch: 'Ich wurde eingesperrt wie Lindsay Lohan').

Das ging LiLo zu weit und sie witterte ihre Chance und forderte einen Anteil an den Song-Einnahmen. Doch das New Yorker Gericht sah das ganz anders und erklärte, dass es sich bei dem Werk um einen künstlerischen Ausdruck handle und dieser vom ersten Zusatzartikel der Verfassung der Vereinigten Staaten - dem Recht auf Meinungsfreiheit - geschützt sei.

Lohans Plan ist also nicht aufgegangen. Dumm gelaufen! Doch scheinbar hat sie bereits jemand anderen gefunden, der ihr aus der Pleite hilft. So soll Ashton Kutcher immer wieder das Scheckbuch zücken.