Anschlag in Nizza: Rihanna cancelt aus Sicherheitsgründen ihr Konzert

Die Sängerin war zum Zeitpunkt der tragischen Ereignisse in der Stadt

Rihanna war zum Zeitpunkt der Anschläge in Nizza, ihr Konzert hat sie abgesagt. Am französischen Nationalfeiertag wurde in Nizza ein Anschlag mit mindestens 80 Todesopfern verübt. Kurz vor dem Terroranschlag gab es in Nizza ein Feuerwerk zu Ehren des Nationalfeiertags.

­­­Der französische Nationalfeiertag endete gestern, 14. Juli, mit einem grausamen Anschlag in Nizza, bei dem mindestens 80 Menschen ihr Leben verloren. Ein LKW raste in eine Menschenmenge, daraufhin eröffnete der Fahrer das Feuer und schoss um sich, bevor Polizisten den Terroristen niederschossen. Zum gleichen Zeitpunkt befand sich Superstar Rihanna, 28, in Nizza, um sich auf ein Konzert vorzubereiten.

Eigentlich hätte Rihanna heute Abend, 15. Juli, ein Konzert im südfranzösischen Nizza spielen sollen. Sie war bereits in der Stadt, als ein Terrorist mit einem LKW in eine feiernde Menschenmenge an der beliebten Strandpromenade „Promenade des Anglais“ raste.  Über eine Strecke von zwei Kilometern soll der LKW die Promenade verwüstet haben, bevor der Fahrer um sich schoss und insgesamt mindestens 80 Menschen tötete.

Mindestens 80 Todesopfer

Der Ausnahmezustand, der seit den Anschlägen im vergangenen November in Frankreich herrscht und bereits mehrfach erweitert wurde, werde nun um weitere drei Monate verlängert, kündigte der französische Präsident François Hollande an. Der „terroristische Charakter“ des Angriffs könne nicht geleugnet werden.

Rihanna cancelt Konzert aus Sicherheitsgründen

Aufgrund der schrecklichen Ereignisse, die am späten Donnerstagabend den Nationalfeiertag erschütterten, wird Rihanna die Stadt so schnell wie möglich verlassen. Das Konzert hat Rihanna persönlich abgesagt. Auf ihrem Instagram-Account postete die Sängerin dazu vor zwei Stunden ein Bild eines Herzens in den französischen Nationalfarben und schrieb dazu:

Wegen der tragischen Ereignisse in Nizza, wird mein Konzert am 15. Juli im Allianz Stadion nicht wie geplant stattfinden. Unsere Gedanken sind bei den Opfern und ihren Familien

 

Wie das amerikanische Portal „TMZ“ berichtet, versuchen Rihannas Leute sie so schnell wie möglich aus der Stadt zu bringen, als Sicherheitsmaßnahme.

Hier seht ihr ein Video über Rihannas Single mit Calvin Harris: