"AWZ"-Star André Dietz' Tochter Mari leidet an Gen-Defekt

Der Star der RTL-Soap "Alles was zählt" macht das Angelman-Syndrom seiner Kleinen öffentlich

André Dietz sucht bewusst die Öffentlichkeit, um auf die Krankheit seiner Tochter aufmerksam zu machen.  Er und Ehefrau Shari wurden vor zwei Jahren Eltern der kleinen Mari.  Seit 2006 spielt André Dietz bei

Lustig und gut gelaunt zeigt sich "AWZ"-Darsteller André Dietz, 40, normalerweise seinen knapp 90.000 Fans auf Facebook. Jetzt allerdings schlug der Star der Daily Soap "Alles was zählt" ernste Töne an: In seinem neuesten Posting macht der Schauspieler die Krankheit seiner Tochter Mari öffentlich. Aus gutem Grund ...

"Unser bisheriges Leben hat sich mit einem Schlag komplett geändert"

Vor zwei Jahren wurden André Dietz und seine Frau Shari Eltern der kleinen Mari. Das Pärchen ging wie alle Eltern zunächst davon aus, dass ihre Kleine gesund sei - bis sie vor vier Monaten ...

Ärzte diagnostizierten bei dem Mädchen das Angelman-Syndrom - ein Gen-Defekt des Chromosoms 15. Schlagartig hat sich das Leben der inzwischen fünfköpfigen Familie verändert. Umso größer ist Dietz' Motivation auf die Krankheit seiner Tochter aufmerksam zu machen. Pünktlich zum "Angelman Day" am 15. Februar richtete sich der Soap-Darsteller an die Öffentlichkeit:

Es gibt Momente im Leben, auf die ist man nicht vorbereitet... Heute ist International Angelman‬ Day! Vor ziemlich genau vier Monaten hat sich unser bisheriges Leben mit einem Schlag komplett geändert. Unsere Tochter Mari hat die Diagnose Angelman-Syndrom bekommen. Wie die meisten Menschen hatten wir bis zu diesem Zeitpunkt noch nie von diesem seltenen Gendefekt gehört. Wir sind aus allen Wolken gefallen, da wir bis dato dachten, unser Kind sei lediglich in seiner Entwicklung etwas langsamer als andere Kinder. 

"Mari wird nie richtig sprechen können"

Ganz offen spricht der beliebte Schauspieler über die Zukunftsaussichten für Mari.

Mari wird nie richtig sprechen können und nur schwer laufen lernen. Ihr fehlen Schlafhormone und geistig wird sie ihr Leben lang auf dem Entwicklungsstand eines Kleinkindes bleiben.

Doch statt den Kopf in den Sand zu stecken, setzt sich André Dietz, der im Sommer 2015 noch einmal Vater wurde, für Aufklärung ein. "Nur wenn man dieses Syndrom bekannt macht, kann man etwas bewirken", erklärt der Dreifach-Vater auf seinem persönlichen Blog. So niederschmetternd die Diagnose auch gewesen sein mag, der "AWZ"-Star ist erfüllt von dem Glück, das ihm seine Mari bringt: 

Und dennoch oder gerade deswegen erfreut sie uns, ihren großen Bruder und ihre kleine Schwester jeden Tag mit ihrem Lachen und ihrer unfassbar fröhlichen Art. Mari ist mehr als nur ein Syndrom. Sie zeigt uns, was wirklich wichtig ist und wie leicht es sein kann, das Glück in den kleinen Dingen des Lebens zu finden.

 

Es gibt Momente im Leben, auf die ist man nicht vorbereitet...Heute ist International #Angelman Day! Vor ziemlich...

Posted by André Dietz on Montag, 15. Februar 2016