"Berlin Tag & Nacht": So wird bei Sex-Szenen geschummelt

"Das hat null mit Erotik oder so zu tun"

26.08.2020 13:41 Uhr

In der Reality-TV Doku "Berlin Tag & Nacht" kann es schon mal heiß hergehen – für die Darsteller manchmal eine große Herausforderung. Zum Glück gibt es am Set den ein oder anderen Trick, mit dem geschummelt werden kann ... 

"Berlin Tag & Nacht": Darum wirken die Szenen so echt

Eifersucht, Liebe, Freud und Leid – in der Reality-TV-Doku "Berlin Tag & Nacht" ist immer etwas los. Aktuell beschäftigt die Zuschauer vor allem die Frage nach dem Vater von Amelie, glücklicherweise ist jetzt endlich raus, mit wem Milla wirklich ein Kind gezeugt hat. 

Drama steht in den täglichen Folgen auf der Tagesordnung und stellt für die Darsteller nicht selten eine Herausforderung dar – schließlich sollen die Szenen später im TV so real wie möglich aussehen. 

Zum Glück gibt es am Set den ein oder anderen Trick, mit dem man in pikanten Szenen schummeln kann. Das sei besonders hilfreich, wenn sich die Darsteller näher kommen müssen, wie Nathalie Bleicher-Woth, die in der Serie Kim Terenzi verkörpert, im Interview mit "Promiflash" erklärte: 

Leute, die nicht an so einem Set arbeiten, wissen gar nicht, wie das so ist. Das hat null mit Erotik oder so zu tun! Es wird immer geguckt, ob sich jeder wohlfühlt und dass alles gut ist. Und natürlich kann man schummeln.

Das könnte dich vielleicht auch interessieren: 

 

Bei Sex-Szenen: Diese Unterwäsche lässt Darsteller nackt wirken

Die wenigsten Zuschauer wissen, dass es sich bei "Berlin Tag & Nacht" um eine fiktive Serie handelt, in der alle Darsteller bloß eine Rolle spielen – dementsprechend hat natürlich niemand am Set wirklich Sex miteinander. Doch wieso sieht bei der Ausstrahlung im TV immer alles so echt aus?

Nathalie erklärt, dass man zum Beispiel während der Sex-Szenen nudefarbende Unterwäsche trägt, damit es später im Fernsehen so wirke, als wären die Personen tatsächlich nackt – während des Drehs sei selbstverständlich keiner komplett ohne Kleidung

Am Anfang seien auch Nathalie die Beischlaf-Szenen schwergefallen, weil sie sehr auf ihre Optik bedacht war, wie sie erzählte: "Früher war das schon so, dass ich mir so Gedanken gemacht habe, wie ich aussehe, gerade wenn man dann diese Sex-Szenen hat." Inzwischen habe sich die 23-Jährige aber daran gewöhnt, da es zu ihrem Job dazu gehöre, wie sie abschließend erklärte: "Mittlerweile ist es so, dass ich darauf gar nicht mehr so achte, weil es dann auch nicht mehr so real wirkt."

"Berlin - Tag und Nacht" läuft Montag bis Freitag um 19:05 Uhr bei RTLZWEI. Die Folgen sind im Anschluss an die Ausstrahlung 30 Tage lang kostenlos bei TVNOW zu sehen.

Verfolgst du "Berlin Tag & Nacht" im TV?

%
0
%
0