Bill Kaulitz: Schockierende Drogenbeichte!

Der Tokio-Hotel-Frontmann spricht so offen wie nie

Bill Kaulitz, 28, plauderte schon des Öfteren über seinen Drogenkonsum. Doch seine neueste Enthüllung übertrifft alles: Der Tokio-Hotel-Frontmann und seine Bandkollegen kifften ein ganzes Jahr durch. Der Grund: ihre Fans!

Tokio Hotel ein Jahr im Drogenrausch 

Kreischende Teenies, Konzerthallen voller Fans und so gut wie kein Privatleben - die Bandmitglieder von Tokio Hotel waren die Boyband aus Deutschland schlechthin. Gut ein Jahr wurde die Popularität den Musikern beinahe zum Verhängnis. Das berichtete Bill Kaulitz im Interview mit „Vice“.

Es gab ein Jahr, in dem wir alle eigentlich nur zu Hause gesessen, gekifft und Mario Kart gespielt haben, weil wir wegen der vielen Leute vor unserer Tür nicht rausgehen konnten,

deckt der frühere Girlie-Liebling die Schattenseiten des Showgeschäfts auf.

 

Embed from Getty Images

Von Links: Georg Listing, Bill und Tom Kaulitz, und Gustav Schäfer im Jahre 2005 bei einer Preisverleihung 

 

Bill Kaulitz: „Liebe macht high“

Die Drogenbeichte nimmt der Interviewer zum Anlass, den Tokio-Hotel-Sänger im Anschluss zu Fragen, welche Rauschmittel einen besonders heftigen Effekt haben und erhält eine überraschende Antwort.

Wenn du so richtig verliebt bist. Ich bin mir nicht sicher, ob das jeder schon mal auf diese Art und Weise erlebt hat, aber es gibt diese Liebe, bei der du gar nicht mehr wirklich in deinem Körper bist,

so der 28-Jährige, der während des Interviews ein Shirt mit der Aufschrift „High as fuck“ trug.  

Bill Kaulitz konzentriert sich nun auf seine Mode-Kollektion 

Zwölf Jahre ist es her, dass Tokio Hotel mit „Durch den Monsun“ auf Platz eins in den Charts landeten und mittlerweile ist es um die Chart-Musiker musikalisch eher ruhig geworden. Erst kürzlich sagte die Band ihre komplette Tour in Kanada und Amerika für das kommende Jahr ab. Der Grund seien logistische Probleme. 

Oder aber hat der Frontmann einfach keine Lust mehr auf Musik? Schließlich vermarktet Bill inzwischen seine eigene Mode-Kollektion. Und ist des Öfteren auf Fashion Weeks oder an der Seite von It-Girls wie Ashley Olsen zu sehen. 

So oder so, die wirklich schlimmen Drogen-Zeiten scheinen endlich passé zu sein. 

Melde dich beim OK!-Newsletter an und die Star-News kommen exklusiv zu Dir!