Britney Spears: Tierquälerei-Vorwürfe! Ihre Hunde wären fast gestorben

Krasse Behauptungen ihrer Haushälterin

Hat Britney Spears, 39, ihre Hunde schlecht behandelt? Kurz nachdem sie sich ihre Freiheit erkämpft hat, wird die Sängerin jetzt mit bösen Tierquälerei-Vorwürfen konfrontiert.

Britney Spears: Hat sie ihre Hunde vernachlässigt?

Eigentlich hätte Britney Spears aktuell allen Grund zum Feiern. Nach einem jahrelangen Kampf gibt ihr Vater Jamie Spears, 69, im September endlich seine Vormundschaft auf und der Sängerin so ein Stückchen Freiheit zurück. Doch Britneys Freude dürfte nicht lange anhalten, denn nur wenige Tage nach ihrem Sieg vor Gericht machen jetzt negative Schlagzeilen die Runde. Ein Streit mit einer ihrer Angestellten soll so sehr ausgeartet sein, dass Britney die Frau angeblich sogar körperlich attackiert hat. Doch was steckt dahinter? Laut einer "TMZ"-Quelle wurde die "Baby One More Time"-Interpretin von ihrer Haushälterin mit heftigen Tierquälerei-Vorwürfen konfrontiert.

Offenbar hat Britney ihre Hunde vernachlässigt. Zum einen sollen sie nicht genug Wasser bekommen haben. Zum anderen sollen die beiden Tiere, die auf spezielles Futter angewiesen sind, nach Aussagen des Insiders von ihrer Besitzerin lediglich mit Essensresten gefüttert worden sein. Sie wurden daraufhin sehr krank und ein Hund wäre an den Folgen seiner Symptome angeblich beinahe gestorben.

Mehr zu Britney Spears:

 

 

Britney Spears: Steckt ihr Vater hinter den Tierquälerei-Vorwürfen?

Weil Britneys Angestellte sich das Leid der Hunde nicht länger ansehen wollte, habe sie die Tiere zum Tierarzt gebracht, damit sie eine richtige Behandlung nach der mutmaßlichen Vernachlässigung bekommen können. Anstatt sie dann wieder zu ihrer Besitzerin zurückzubringen, habe die Angestellte die Hunde vorerst bei sich zu Hause aufgenommen.

Als Britney davon erfuhr, soll der Streit zwischen den beiden Frauen eskaliert sein. Britney soll sich sicher sein, dass ihr Vater Jamie hinter dem Handeln ihrer Haushälterin steckt. Die Sängerin sieht in der Aktion offenbar einen Rachezug für seinen verlorenen Rechtsstreit und die Wut der "Free Britney"-Bewegung. Jamie habe die Angestellte bezahlt, damit sie Britney ihre Hunde wegnimmt und die 39-Jährige so in ein falsches Licht rückt.

 

Verwendete Quelle: TMZ

Glaubst du, dass an den Tierquälerei-Vorwürfen gegen Britney etwas dran ist?

%
0
%
0