Daniela Büchner: Deshalb hätte sie Jens fast verlassen

"Ich hatte so Angst"

Daniela Büchner, 42, verlor im November 2018 ihre große Liebe Jens Büchner (†49). Jetzt verrät die Witwe, wieso die Beziehung ihr am Anfang so schwerfiel.

Daniela Büchner: TV-Doku nach Dschungelcamp

Erst wenige Wochen ist es her, dass Daniela Büchner das Dschungelcamp 2020 als Drittplatzierte verließ. Durch ihre Nörgeleien in der Wildnis Australiens hat die 42-Jährige bei Zuschauern und Mitcampern so einige Male für Kopfschütteln gesorgt.

In Gedanken war die Vollblut-Mutter immer bei ihrem verstorbenen Ehemann Jens Büchner, der sich einst selbst in dem Trash-Format beweisen wollte. Sein Wunsch sei es laut Danni gewesen, dass auch seine Frau sich in der RTL-Show einen Namen macht. Daniela versprach sich vom Dschungelcamp vor allem berufliche Chancen. Immerhin muss sie auf Mallorca fünf Kinder großziehen und die finanzielle Lage der Großfamilie nun alleine in den Griff bekommen.

Ihr Plan scheint aufgegangen zu sein, denn schon jetzt gibt es eine neue RTL-Doku der Auswanderin. In "Fallen und Aufstehen - Das Schicksal der Danni Büchner" erklärt sie, wie sie mit dem Tod ihres Mannes umgeht und spricht auch über die Anfänge der Beziehung.

 

 

Mehr zu Daniela Büchner:

Daniela Büchner: Traurige Beichte über Jens

Zu Beginn ihrer Beziehung kam Daniela offenbar nicht gut mit dem Trubel um ihren Liebsten klar. Sie selbst lebte damals noch in Deutschland und bekam von dem Erfolg des Entertainers zunächst gar nicht mit. "Ich war ja ziemlich naiv. Ich dachte so, ja ok, drei, vier, acht, zwanzig Leute kennen ihn. Und als ich ihn das erste Mal besucht habe auf Mallorca, hatte er einen Auftritt in der Disco, da waren 600 Menschen", so die 42-Jährige.

 

 

Durch Jens, dessen Leben in der VOX-Sendung "Goodbye Deutschland" dokumentiert wurde, geriet Daniela mehr oder weniger freiwillig an die Öffentlichkeit und verdient jetzt auch mit Fernseh-Auftritten und Co. ihr Geld. Dass man für die Arbeit in der Unterhaltungsbranche eine dicke Haut braucht, musste sie schnell lernen:

Ich hatte so eine Angst. Ich konnte nicht verstehen, was da passiert,

erklärt sie. "Ich hab mich hinter einem Pfeiler versteckt mit meinem Prosecco und dachte: 'Ne, ich muss hier weg.'" Heute ist Daniela mit Sicherheit froh, dass sie damals nicht abgehauen ist. Mit Jens bekam sie zwei weitere Kinder und erlebte vor der Kamera einige der schönsten Momente ihres Lebens.

Bist du ein Fan von Daniela Büchner

%
0
%
0