„Das Supertalent“: Krasse Fake-Vorwürfe gegen Siegerin Alexa!

Die 10-Jährige hatte sich mit ihrer Hundedressur den Titel 2018 geholt

Wurde Alexa Lauenburger, 10, unverdient zum „Supertalent“ 2018 gekürt? Auf Facebook ist jetzt eine hitzige Debatte ausgebrochen, nachdem die kleine Hundetrainerin am vergangenen Samstag, 16. Dezember, als Siegerin aus der RTL-Talentshow hervorgegangen war.

Alexa Lauenburger ist das „Supertalent“ 2018

Mit tierischer Unterstützung ihrer acht Mischlinge hatte es die gerade mal 10-jährige Alexa geschafft, sich den Titel und die 100.000 Euro Siegerprämie zu sichern. Die Zuschauer waren vom Talent der Hunde-Dompteurin überzeugt und wählten sie zum diesjährigen „Supertalent“.

Die Frage die sich nun aber stellt ist: Hätte Alexa auch gewonnen, wenn folgende Informationen zum Zeitpunkt des Finales den Zuschauern bekannt gewesen wären?

Vater Wolfgang bei „Superpets - Die talentiertesten Tiere der Welt

Wie sich jetzt herausstellt, war Alexas Vater Wolfgang Lauenburger, 44, nur eine Woche zuvor mit denselben Tieren und denselben Tricks in dem Sat.1-Format „Superpets - Die talentiertesten Tiere der Welt“ aufgetreten.


© dpa picture alliance; Wolfgang Lauenburger bei "Superpets" (Aufzeichnung im März 2017)

Kein Wunder, dass auf der Seite des professionellen Hundetrainers jetzt ein Shitstorm ausgebrochen ist. Viele Fans fühlen sich betrogen.

Traurig, dass man nicht selbst mit den Hunden auftritt und, um zu gewinnen, eine kleine Story erfindet und ein Kind hinstellt.

 

Da hättet ihr es besser als Gemeinschaftsprojekt vermarkten sollen, anstatt Zuschauer und Jury anzulügen!

 

 

Wolfgang Lauenbacher erklärt zur Verteidigung: Alexa habe angefangen heimlich mit den Hunden zu trainieren und mittlerweile würde er zusammen mit seiner Tochter und den Tieren arbeiten. Aber wer ist denn dann eigentlich Das Supertalent - Alexa, oder doch ihr Vater?

Das sagt RTL zu den Fake-Vorwürfen

Auf Anfrage der „Bild“ hat sich Pressesprecherin Anke Eickmeyer zu Wort gemeldet und erklärt:

Alexa, die als Hundetrainerin in die Fußstapfen ihres Vaters tritt, hat bei ,Das Supertalent‘ den Hunden alleine die Anweisungen gegeben. Dass das Hunderudel auf die 10-Jährige hört, ist ihr Talent. Die Zuschauer haben Alexa und ihre Hunde zum Supertalent 2018 gewählt und das bleibt sie auch!

Dieter Bohlen hingegen scheint enttäuscht: „Bruce Darnell und ich wussten nicht, dass der Vater mit den Hunden schon mal woanders aufgetreten ist. Ich finde das schade. Aber ich gönne Alexa von ganzem Herzen ihren Sieg“, so der Poptitan ebenfalls zu „Bild“.

Findest du, dass Alexa verdient gewonnen hat? Stimme unten ab!

Like OK! bei Facebook und verpasse keine Star-News

Findest du, dass Alexa zurecht das "Supertalent" 2018 ist?

%
0
%
0