Depressionen bei Hayden Panettiere: Jetzt spricht Wladimir Klitschko

Der Boxer äußerte sich jetzt in einem Interview über die Erkrankung seiner Verlobten

Erst vor kurzem offenbarte Hayden Panettiere, 26, dass sie sich wegen ihrer postnatalen Depression erneut in Behandlung begeben habe. Nach der Geburt von Tochter Kaya vor 16 Monaten litt der "Nashville"-Star schon einmal an der Erkrankung. Unterstützung erhält die Schauspielerin von ihrem Verlobten Wladimir Klitscho, 40, der sich nun erstmals zu ihrem Leiden äußerte. 

Wladimir Klitschko bricht sein Schweigen

Wladimir Klitschko ist so stolz auf seine Verlobte. Der Boxer, der mit Schauspielerin Hayden Panettiere liiert ist, schwärmte nun ganz offen über ihre Stärke. Nach der Geburt ihrer gemeinsamen Tochter Kaya im Dezember 2014 leidet die unter postnatalen Depressionen, erst vor kurzem begab sich die 26-Jährige aufgrund dessen zum zweiten Mal in Behandlung.

Ich bin stolz auf sie, dass sie so offen damit umgeht, weil es ein Thema ist, das viele Frauen betrifft,

erklärte der Box-Weltmeister nun in einem Interview mit dem "Stern". Vor allem auch deshalb, weil die "Nashville"-Darstellerin oft alleine mit ihren Problemen sei - Klitschko pendelt zwischen ihrer aktuellen Heimat Los Angeles, Hamburg und Kiew hin und her. "Immer unterwegs sein. Ich kenne das Leben nicht anders", so der 40-Jährige. 

Ergreifendes Statement von Hayden Panettiere

Am 12. Mai schrieb sie in einem ehrlichen wie ergreifenden Posting auf Instagram:

Die postnatalen Depressionen, an denen ich leide, haben jeden Aspekt meines Lebens beeinträchtigt. Ich habe mich entschlossen, mir die Zeit zu nehmen, über meine Gesundheit und mein Leben zu reflektieren, anstatt in ungesunden Mechanismen steckenzubleiben, um damit umzugehen. Wünscht mir Glück!
 
 
 
Video: Seht hier einen Rückblick auf Hayden Panettieres Leidensgeschichte