Die Wahrheit über Bastian Yotta: Jetzt spricht Ex Natalia Osada

"Er manipuliert Menschen!"

Bastian Yotta, 43, schockt derzeit mit frauenfeindlichen Videos im Netz. Nun äußert sich seine Ex-Freundin Natalia Osada, 29, zu den Skandal-Clips und schießt hart gegen den "Promis unter Palmen"-Kandidaten. 

Nach Skandal-Video: RTL & Sat.1 distanzieren sich von Bastian Yotta 

Seit Tagen ist Bastian Yotta in aller Munde. Der Grund: Das Muskelpaket sorgte mit frauenverachtenden Aussagen für einen Mega-Eklat.

Ich finde, eine Frau hat drei Öffnungen und wir Männer haben das Recht, alle drei zu benutzen. So wirst du die Frau dazu überreden, sich in den Arsch fi***** zu lassen, 

lauteten unter anderem die schockierenden Worte des Selfmade-Millionärs. Für die Skandal-Videos kassierte Yotta nicht nur einen Shitstorm, auch die Sender RTL und Sat.1 kündigten an, dass es keine zukünftige Zusammenarbeit mit dem Wahl-Amerikaner geben wird. 

 

 

Natalia Osada über Yotta: "Viele Menschen kennen ihnen nicht so, wie er wirklich ist"

Bastian fies die Vorwürfe, er sei frauenfeindlich, zurück. Doch nun spricht seine Ex-Freundin Natalia Osada Klartext! Gegenüber RTL äußert sich die 29-Jährige und zeigt sich sichtlich schockiert: 

Wie wir alle wissen, hat er zwei Töchter. Und da stellt sich für mich die Frage: Wie kann ein Vater von zwei Töchtern so eine Aussage ernst meinen?

Die beiden lernten sich 2017 in der Nacktshow "Adam sucht Eva" kennen und lieben. Doch der Frauenversteher entpuppte sich schnell als das Gegenteil, wie die Blondine weiter berichtet: 

Viele Menschen kennen ihnen nicht so, wie er wirklich ist. Er ist sehr gut darin, Menschen zu manipulieren und sich selber auch in einem anderen Licht darzustellen als der Realität entsprechend. 

 

Mehr zu den Skandalen von Bastian Yotta: 

 

Heftige Vorwürfe: "Seine Masche hat auch bei mir funktioniert"

In ihrer Instagram-Story geht Natalia sogar noch weiter und bricht ihr Schweigen endgültig: 

Seine Masche hat auch bei mir funktioniert. Er hat mir die schönsten Märchen erzählt. Bis ich nach L.A. geflogen bin und mit eigenen Augen gesehen habe, dass nichts der Realität entsprach. Ich habe in L.A. Dinge erlebt und gesehen, die man sich nicht vorstellen kann! Ich möchte betonen, dass ich Bastian nicht aus Rache schaden möchte, sondern ich möchte, dass wirklich niemanden das passiert, was mir passiert ist oder, dass irgendjemand der Leute da draußen an das Bild glaubt, was Bastian verbreitet und wofür er einsteht.

Was genau sie während der Beziehung erlebt habe, wolle sie aktuell noch nicht preisgeben – sie wolle sich erst rechtlich absichern"Und natürlich werde ich euch in Kenntnis setzen, was mir passiert ist und was ich dort erlebt habe. Allerdings sollte man solche Schritte nicht voreilig treffen und deswegen werde ich noch ein bisschen damit warten, aber ich will auch, dass ihr wisst, dass ich nicht mehr schweigen werde. Damit ist jetzt Schluss".

Glaubst du, dass Natalia noch weiter über Bastian Yotta auspacken wird?

%
0
%
0