Erdogan Atalay: Die Hochzeit wurde abgesagt

Weil die Sterne nicht richtig stehen wurde die Trauung verschoben

Erdogan Atalay, 50, wollte seiner Liebsten eigentlich am 7. Juli das Jawort in einer offiziellen Zeremonie geben, doch genau die wurde jetzt abgesagt! Grund dafür sind die Sterne, die stehen an dem Tag besonders ungünstig.

Der "Alarm für Cobra 11"-Darsteller Erdogan Atalay wollte eigentlich am 7. Juli heiraten, doch daraus wird vorerst nichts. Eine Trennung oder ein Streit ist nicht der Grund für die aufgeschobene Hochzeit. Weil die Sterne ungünstig stehen, wurde die Trauung abgesagt. Zeremoniell hat das Paar allerdings schon geheiratet, eine traumhafte Zeremonie feierten die beiden auf den Malediven

Die Braut sagte die Hochzeit ab

"Ein Astrologe hat mir gesagt, dass das kein gutes Datum zum Heiraten ist. Ich bin nicht abergläubisch, aber Sachen wie Sternenkonstellationen sind mir dann doch wichtig",  erzählte Katja Ohneck der "Bild". Die Braut möchte auf keinem Fall, dass ihre Ehe unter einem schlechten Stern steht – verständlich. Wann die Hochzeit stattdessen stattfinden soll, ist noch nicht bekannt.

So reagierte Erdogan Atalay

Doch wie reagierte der Bräutigam auf den Sinneswandel seiner zukünftigen Ehefrau? Es wäre immerhin nicht verwunderlich, wenn er nach all der Planerei ein wenig enttäuscht wäre, dass die Trauung doch nicht stattfindet. Doch der "Alarm für Cobra 11"-Star bleibt gelassen:

Ich bin ein total rationaler Typ. Aber was meiner Liebsten wichtig ist, ist auch mir wichtig.

Auch wenn Erdogan Atalay seine Liebste nicht unbedingt versteht, er scheint sie trotzdem voll und ganz zu unterstützen. Sterne hin oder her, wenn die beiden weiter so rücksichtsvoll sind, dann läuft auch in der Ehe alles rund.

Like OK! bei Facebook und verpasse keine Star-News