Georgina Fleur: Sie hatte eine ungewöhnliche Schönheits-OP!

Die ehemalige "Bachelor"-Kandidatin ließ sich ihre Zehen verkürzen

Georgina Fleur, 27, wurde mit ihrer Teilnahme in der zweiten Staffel der Kuppelshow "Der Bachelor" bekannt. Seitdem beweist sie immer wieder ihre Liebe für High Heels. Dass diese nicht unbedingt das Beste für unsere Füße sind, musste auch sie lernen, denn ihre Vorliebe für hohe Schuhe führte nun dazu, dass sie sich für eine Schönheits-OP unter das Messer legte.

Schon früh fing Georgina Fleur an, High Heels zu tragen, wie sie auch in einem Interview mit "RTL" zugibt: "Als ich mit 16 mein erstes Paar hohe Schuhe getragen habe, hätte ich niemals damit gerechnet, dass ich jetzt mit 26 darunter leide und verkrümmte Zehen habe." Ihre Vorliebe für hohe Hacken hatte aber einen unangenehmen Nebeneffekt für die ehemalige "Bachelor"-Kandidatin: Ihre Zehen wurden krumm und schief! 

Georgina Fleur ließ sich die Zehen verkürzen!

Ihre geschundenen Füße zeigte Georgina nur ungerne, Sandalen im Sommer trug sie deswegen eigentlich nie, gesteht sie weiter. Mit 26 Jahren ist diese Beichte besonders traurig, doch das TV-Sternchen hat eine Lösung gefunden und sich einer Schönheits-OP unterzogen, bei dieser ließ sie ihre Zehen kürzen. Es wurden jedoch nicht alle operiert - nur der zweite Zeh an jedem Fuß wurde chirurgisch verkürzt.

Dank Schönheits-OP endlich wieder selbstbewusst?

Es bleibt zu hoffen, dass der nicht ganz günstige Eingriff Georgina Fleur das gewünschte Selbstbewusstsein bringt, wenn es darum geht, das sommerliche Wetter in süßen Sandalen zu genießen. Rund 1.500 Euro kostet der Eingriff pro Zeh, insgesamt blätterte die ehemalige "Promi Big Brother"-Kandidatin also stolze 3.000 Euro für schöne Füße hin. Vielleicht bleiben die hohen Hacken nun auch ab und zu im Schrank, immerhin sind Sneaker mittlerweile ein modisches und bequemes Statement!

Melde dich beim OK!-Newsletter an und die Star-News kommen exklusiv zu Dir!