Herzogin Meghan: Deutliche Worte von Serena Williams

Im Megxit stärkt ihre BFF ihr jetzt den Rücken

Herzogin Meghan, 38, steckt zurzeit tief in der Kritik. Jetzt stellt sich ihre beste Freundin Serena Williams, 38, inmitten der Megxit-Krise hinter sie.

Serena Williams: Das sagt sie zu Meghans Rücktritt

Serena Williams gehört zu Meghans engstem Freundeskreis. Diesen hält die Noch-Herzogin nachvollziehbar klein: Immerhin verbreiteten angebliche Vertraute schon oft Gerüchte über sie und Prinz Harry, 35. Gerade jetzt, wo Meghan mehr in der Kritik steht denn je, ist sie besonders auf ihr Umfeld angewiesen. Auf Serena Williams scheint sie auf jeden Fall zählen zu können, wie ein Interview jetzt beweist.

 

 

Wie die "New York Times" berichtet, wurde der Tennis-Star vor einem Termin eine Frage zum Megxit gestellt: "Ihre gute Freundin Meghan Markle, die bei ihren letzten zwei Spielen dabei war, und Harry, haben einen Schritt gewagt, einen Standpunkt, den viele Menschen für außergewöhnlich und historisch halten. Was ist Ihre Meinung dazu? Haben Sie mit ihr gesprochen?"

Anstatt ihre Freundin offensichtlich in Schutz zu nehmen und so die Gerüchteküche wohlmöglich noch mehr anzuheizen, antwortet Serena mit Worten, die ihr nicht im Mund verdreht werden können:

Ja, ich habe absolut kein Kommentar zu irgendetwas, was damit zu tun hat. Aber guter Versuch. Sie haben es versucht. Gut gemacht.

Damit ist das Thema für die Profi-Sportlerin vom Tisch.

 

Embed from Getty Images

 

Herzogin Meghan und Serena Williams: So begann ihre Freundschaft

Meghan und Serena lernten sich 2010 beim Super Bowl kennen. Seitdem sind die beiden enge Freundinnen. Meghan unterstützte die Tennis-Spielerin bei ihren wichtigsten Turnieren und empfing sie auch als Gast bei ihrer Hochzeit mit Harry 2018. Dazu war Serena an der Planung der Baby-Shower für Meghan beteiligt.

Sie ist so eine gute Freundin und einfach eine großartige Person. Sie ist immer postitiv, egal was kommt,

schwärmte Serena im Juli während eines Interviews über ihre BFF. Da ist es klar, dass sie jetzt in der wohl schwersten Zeit in Meghans Leben ebenfalls hinter ihr steht.

Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren:

Herzogin Meghan: Panik-Attacke!

Thomas Markle in Doku: Heftige Beleidigungen an Meghan!