"Hochzeit auf den ersten Blick": Schockierende Beichte im Finale

"Ich habe jemanden kennengelernt"

Nicht nur die Zuschauer, auch die Experten von "Hochzeit auf den ersten Blick" hatten das Gefühl, dass von Anfang an etwas zwischen den Kandidaten Jessica, 29, und Marc, 27, stand. Im großen Finale kam nun endlich die Wahrheit ans Licht …

Blitz-Trennung bei "Hochzeit auf den ersten Blick"

Bereits in den Flitterwochen trafen Jessica und Marc die Entscheidung, getrennte Wege zu gehen. Jedoch wurde man als Zuschauer den Eindruck nicht los, dass die Motivation hinter dem Entschluss eher vonseiten der 29-Jährigen kam.

Wir beide haben uns von diesem Experiment etwas anderes erhofft. Wir hatten eine ganz andere Vorstellung vom zukünftigen Partner für die Ehe. (…) Dieses Gefühl, dass man einem Mann gegenüber, einem Partner gegenüber aufbringt, ich lasse mich jetzt auf dich ein, dieses Gefühl ist bei mir nie aufgekommen,

erklärte Jessica.

"Ich habe vor der Hochzeit jemanden kennengelernt"

Beim Abschlussgespräch mit den Experten und den anderen Paaren fasste die Friseurin schließlich den Entschluss, ihrem Mann endlich reinen Wein einzuschenken und offenbarte ihm die ganze Wahrheit:

Du weißt, dass ich ein extrem ehrlicher und offener Mensch bin. Und ich will einfach nicht, dass im Nachhinein Gerüchte aufkommen, oder irgendwelche Stories falsch dargestellt werden. Ich habe vor der Hochzeit jemanden kennengelernt. Und diese Entscheidung, die ich für uns beide getroffen habe, die hat nichts mit diesem Kennenlernen zu tun. Ich habe einfach kein Gefühl verspürt. (…) Ich will dich nicht verletzen. Ich will einfach nur ehrlich zu dir sein. Ich hätte mit dir darüber vielleicht schon viel früher reden müssen. Ich habe Angst gehabt.

Sichtlich geschockt von der Beichte, flüchtete Marc von seinen Gefühlen überwältigt aus dem Raum. Wenig später offenbarte Jessica vor der ganzen Gruppe weitere Details über ihr Kennenlernen mit dem unbekannten Mann: "Ich hatte einen Junggesellinnenabschied und ich habe an diesem Abend jemanden kennengelernt." Gleichzeitig betonte sie: "Zwischen uns ist nichts gelaufen."

 

 

"Der Platz im Herzen ist besetzt"

Nicht nur die Gruppe, auch die Experten reagierten entsetzt. Markus Ernst fand dabei klare Worte: "Ich glaube ihr, dass sie sich vorgenommen hat offen zu sein und das Experiment mitzumachen. Aber der Platz im Herzen ist besetzt." Marc schien die Wahrheit zwar nur schwer zu verkraften, zumindest war für den 27-Jährigen aber nun endlich klar, warum das Experiment scheiterte:

Dadurch macht jetzt alles einen Sinn. Dadurch machen die Aussagen, die sie mir gegenüber getroffen hat, ihr Verhalten mir gegenüber, macht alles Sinn. Das ist jetzt alles schlüssig. (…) Das zeigt mir, dass es nicht an mir lag.

 

Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren:

"Hochzeit auf den ersten Blick": "So etwas gab es noch nie!"

"Hochzeit auf den ersten Blick"-Melissa: Baby-Sensation?