Im 6. Monat: Fehlgeburt bei "Twilight"-Star

Kellan Lutz und Brittany Gonzales haben ihr Baby verloren

Tragische Neuigkeiten von Kellan Lutz, 34: Der "Twilight"-Star und Ehefrau Brittany Gonzales müssen einen schweren Schicksalsschlag verkraften, denn die junge Frau erlitt im sechsten Monat eine Fehlgeburt.

"Twilight"-Star verliert im sechsten Monat sein Kind

Noch im November zeigten sich Schauspieler Kellan Lutz und seine Ehefrau überglücklich: Pünktlich zu Thanksgiving gaben der "Twilight"-Darsteller und seine Liebste bekannt, zum ersten Mal Eltern zu werden:

So stolz auf meine Frau und so voller Vorfreude, dass wir in unserer kleinen Familie bald zu dritt sein werden,

schrieb der 34-Jährige zu einem süßen Schnappschuss.

Umso trauriger ist diese Meldung: Brittany Gonzales erlitt eine Fehlgeburt. Das Paar verlor seine Tochter im sechsten Schwangerschaftsmonat, wie Kellan Lutz mit einem Babybauch-Foto seiner Frau inklusive emotionalem Post selbst öffentlich machte:

Meine Superheldin. Es war eine verrückte Achterbahn der Gefühle mit einer Menge Emotionen in der letzten Woche. Von gebrochenem Herzen bis zu tiefer Dankbarkeit für die letzten sechs Monate und die gesamte Reise. Im Leben kriegen wir nie die Antworten auf alle Fragen (…) Gott wird es richtigstellen,

so der Emmet Cullen-Darsteller.

Weiter sei er sich sicher, dass er seine Tochter irgendwann wiedersehen werde: "Ich kann es kaum erwarten, unser kleines Mädchen im Himmel wiederzusehen, wenn Gott uns zu sich ruft."

Kellan Lutz' Frau rührt im Netz zu Tränen

Auch Kellans Ehefrau Brittany widmete ihrer verstorbenen Tochter rührende Zeilen:

Mein kleines Mädchen, es war eine absolute Ehre, die letzten sechs Monate deine Mama sein zu dürfen. Ich habe das Beste getan und es war solch ein Glück, dein Gesicht immer wieder auf den Bildschirmen zu sehen und deine kleinen Tritte zu spüren. (…) Deine Mama liebt dich so sehr. 💔⁣

Weiter offenbart sie, dass sie sich noch nicht bereit fühle, über die Fehlgeburt und darüber, was genau geschehen ist, zu sprechen. Zudem bedankte sie sich bei ihrem Ehemann und bei dem Ärzteteam, dass sie "am Leben gehalten" habe sowie bei allen Menschen, die regelmäßig Blut spenden würden.

Nach diesen Zeilen lässt sich nur erahnen, wie dramatisch die letzten Tage für das Ehepaar gewesen sein müssen. Wir wünschen dem "Twilight“-Star und seiner Frau alles Gute.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Robert Pattinson: Überraschende "Twilight"-Beichte

"Bauer sucht Frau"-Anna Heiser: Emotionales Statement nach Fehlgeburt