Jan Ullrich: Jetzt packt die Escort-Dame aus

„Brandy“ spricht über Würge-Attacke

Heftige Anschuldigungen gegen Jan Ullrich, 44. Nun packt Callgirl „Brandy“, 31, über ihr Treffen mit dem Ex-Radsportler aus und was sie berichtet, ist wirklich erschütternd.

Escort-Dame „Brandy“ spricht über Treffen mit Jan Ullrich

Als Radsportler hat er die höchsten Gipfel erklommen, nun befindet sich Jan Ullrich immer weiter auf Talfahrt. Am 10. August soll der Familienvater eine Escort-Dame in einem Frankfurter Hotel gewürgt haben. Nun hat die gebürtige Nigerianerin, die sich selbst „Brandy“ nennt, ausgepackt und erschreckendes geschildert.

Schon als die 32-Jährige den ehemaligen Sportler im Zimmer antraf, machte der 44-Jährige einen verstörten Eindruck auf die Prostituierte. 

Der wirkte sehr hyperaktiv. Der war ja schon komplett nackt, als ich reinkam. Und ja, der ist die ganze Zeit hin- und hergelaufen. Der war überhaupt nicht ruhig. Und er hat auch die ganze Zeit um sich her geschlagen in dem Moment. Also gegen die Wand, dann hat er ein paar Handstände gemacht. Ist hin- und her gehüpft, gesprungen. Also er war keine Minute ruhig,

erzählte „Brandy“ gegenüber RTL „Explosiv“. 

Radsportler beschimpft Callgirl als „Nutte“

Zuerst war Jan Ullrich auch noch freundlich zu der Escort-Dame, doch als sie kurz mit ihrem Sohn telefonierte, schlug seine Stimmung plötzlich um. 

Ich habe auch nur ungefähr, ich glaube, 30 Sekunden angerufen, damit ich meinen Sohn aufwecke, damit er sich fertig machen kann für die Schule und in dem Moment hat er halt ins Telefon gerufen: ,Du Nutte',

erinnert sich die 31-Jährige. Daraufin wollte „Brandy“ gehen, aber Jan Ullrich versperrte ihr den Weg. Kurze Zeit später verlor der Ex-Radprofi völlig die Beherrschung.

Er fing dann an zu schreien, hat die Faust genommen und gegen den Fernseher geschlagen, der Fernseher ging kaputt und da hab ich einfach Angst bekommen und hab gemeint: ,Ok, ich komm aus diesem Zimmer nicht mehr raus, ich muss jetzt die Polizei rufen.',

schildert das Callgirl. Außerdem wurde sie angeblich gewürgt und musste anschließend medizinisch versorgt werden.

Die Mordkommission ermittelt

Der Sportler selbst bestreitet die Vorwürfe. Er behauptet, die gebürtige Nigerianerin lediglich geschubst zu haben. Doch wie glaubhaft ist seine Aussage? Laut einem Polizeisprecher stand Jan Ullrich zu dem Zeitpunkt unter Alkohol- und Drogeneinfluss. Aufgrund der Schwere des Übergriffs schaltete sich sogar die Mordkommission K11 ein. Nach dem Streit mit Til Schweiger und seinen schweren Drogen- und Alkoholabstürzen ist es ein neuer Tiefpunkt im Leben des Familienvaters.

Dieser Artikel könnte dich ebenfalls interessieren:

Jan Ullrich: Zwangseinweisung

Jan Ullrich: Ändert er jetzt sein Leben?

 

 

 

Artikel enthält Affiliate-Links