Jella Haase: „Ich habe kein Problem mit Nacktszenen“

Der "Fack Ju Göhte"-Star im OK!-Interview

Sie ist erst 23 Jahre alt, trotzdem zählt Jella Haase schon zu DEN Nachwuchsstars auf der deutschen Kinoleinwand. Mit ihrer Rolle in „Fack Ju Göhte“ wurde sie an der Seite von Elyas M'Barek deutschlandweit bekannt, doch auch in ihren neuen Filmen besticht die 23-Jährige mit viel Können. Trotzdem gibt es bei den Dreharbeiten immer wieder Situationen, die sie vor eine besondere Herausforderung stellen. Welche das sind, erklärt Jella im Interview mit OK!

Als Chantal in der Komödie „Fack Ju Göhte“ hat Jella Haase, 23, Kultstatus erlangt. Doch die Schauspielerei ist nicht immer ein Traumjob. Sie stellt die 23-Jährige auch vor Herausforderungen. Wie sie zum Beispiel mit Nacktszenen umgeht, verrät Jella im Interview mit OK!…

„Bei Sexszenen heißt es Closed Set“

Ist es leicht für Dich, nackt vor der Kamera zu stehen?

„Das ist nicht immer leicht! Es ist mir ganz wichtig, dass Nacktszenen in einem ganz intimen Raum gedreht werden. Bei Nackt- oder Sexszenen heißt es 'Closed Set' – dann sind nur der Regisseur, ein Tonmann und ein Kameramann dabei. Das ist mir extrem wichtig, damit ich mich sicher fühle“, so die Schauspielerin. 

„Ich gucke die Szenen zusammen mit meinen Eltern“

Probleme, dass alle Welt sie nackt im Fernsehen sehen kann, hat Jella dabei nicht. 

Danach kann ich die Szene aber auch gut loslassen und sie mir sogar zusammen mit meinen Eltern angucken. Auch wenn mein alter Lehrer oder ein Klassenkamerad von früher sie sehen, macht mir das eigentlich nichts aus,

gibt Jella selbstbewusst zu.

„Das bin nicht ich

Doch eine Unterscheidung ist der 23-Jährigen wichtig: „Ich finde es doof, wenn die Medien solche Nacktszenen aus dem Kontext ziehen und dann sagen: 'Jella zieht blank!' Ich tue das ja nicht als Jella, sondern immer in meiner Rolle“, stellt Jella klar. 

„Ich habe ein gutes Körperbewusstsein“

„Ich habe generell aber keine Probleme mit Nacktszenen, weil ich glücklicherweise ein gutes Körperbewusstsein habe. Ich würde zwar nicht von mir sagen, dass ich die perfekten Maße habe, aber ich habe ein gutes Körpergefühl“, so Jella.

Ihr wichtigster Unterstützer dabei: ihr Liebster!

Das liegt auch an meinem Freund, mit dem ich schon ganz jung zusammen gekommen bin und der mir immer vermittelt hat: Jella, du siehst super aus!,

schwärmt sie verliebt über den Mann an ihrer Seite.