Jimi Blue Ochsenknecht: Pleite-Beichte! "War eine krasse Situation"

Er spricht offen über seine Geldsorgen

Bei Jimi Blue Ochsenknecht, 29, war in den letzten Jahren so einiges los. Jetzt spricht er über die Geldprobleme, die ihn in der Vergangenheit lange beschäftigten.

Jimi Blue Ochsenknecht: Das erwartet Zuschauer bei "Die Ochsenknechts"

Jimi Blue Ochsenknecht wird bald in der Sky-Realityshow "Die Ochsenknechts" über die Erfolge sowie die Schattenseiten seines Lebens auspacken. Dabei sollen demnach neben der Geburt seiner Tochter Snow Elanie vor einigen Wochen auch Geldsorgen thematisiert werden, die Jimi in der Vergangenheit beschäftigten. Das erklärte er vor Kurzem bereits bei Instagram:

Die letzten Jahre, vor allem das letzte Jahr, war für mich privat, aber auch beruflich sehr turbulent mit vielen Tiefen. Schlussendlich aber auch mit sehr vielen Höhen, zum Beispiel die Geburt meiner Tochter.

Wieso Jimi erst jetzt über diese Tiefen sprach? Auch das verriet der ehemalige Kinderstar: "Weil mir das auch unangenehm war, zum Beispiel die Geldprobleme, die ich hatte." Nun erzählt er mehr über diese finanziellen Probleme, die ihn plagten, und gibt auch preis, wie schnell er sich damals plötzlich mit Pleite-Sorgen rumschlagen musste.

Mehr zu Jimi Blue Ochsenknecht:

 

 

Jimi Blue Ochsenknecht spricht über Geldsorgen

Gegenüber "Bunte" will Jimi zunächst mit dem Gerücht aufräumen, dass man als Promi keine finanziellen Sorgen kennt. Er sei das beste Beispiel dafür, dass das Gegenteil der Fall sein kann.

Viele denken immer, weil man in der Öffentlichkeit steht, hat man automatisch Geld. Das ist kompletter Unsinn,

so Jimi. Seine Geldsorgen seien demnach ein Problem gewesen, das ihn ganz plötzlich erreicht hat und vor dem niemand sicher ist, der nicht vorsichtig genug ist: "Dies war eine krasse Situation, in die ich reingerutscht bin, die mich sehr belastet hat und aus der ich viel gelernt habe. Ich hoffe, ich kann damit anderen zeigen, wie schnell so etwas gehen kann. Als ich im letzten Sommer fünf Wochen auf Mallorca gedreht habe, haben einige gesagt, ich mache ja immer Urlaub. Wie absurd. Das war Arbeit. Ich habe dreimal die Woche eine Talkshow von dort moderiert." Mittlerweile hat Jimi die Geldsorgen hinter sich gelassen. Die Lektionen, die er in dieser Zeit gelernt hat, werden ihn aber sicherlich noch lange begleiten.

 

 

Verwendete Quellen: Instagram, Bunte

Wirst du dir "Die Ochsenknechts" anschauen?

%
0
%
0