Judith Holofernes: Große Sorge um den „Wir sind Helden“-Star

Schock-Diagnose! Wegen einer Hirnhautentzündung muss die Sängerin ihre Tour absagen

Im Sommer musste die Ex-Frontfrau von „Wir sind Helden“ Judith Holofernes, 40, ihre Solo-Tournee absagen. Grund dafür waren schreckliche „Schmerzen aus der Hölle“. Die Fans waren natürlich in großer Sorge und rätselten, was wohl der Grund für die Schmerzen sei. Jetzt bekam die Sängerin die schlimme Diagnose: Hirnhautentzündung!

Judith Holofernes: „Nackenschmerzen aus der Hölle“

Im Sommer postete die deutsche Musikerin ein Bild mit einer Halskrause und erklärte ihren Fans, warum sie das Konzert in Luxemburg absagen muss:

Ich lag drei Wochen flach im Bett mit Rücken- und rasenden Kopfschmerzen - ausgelöst durch einen Infekt, der sich mit bestehenden Verspannungen zu einer Art „Nackenschmerzen aus der Hölle“ zusammengetan hat. Vorzustellen so in etwa wie ein Schleudertrauma, nur ohne Schleudern.

 

 

Was für ein Pech… Gerade jetzt, wo die Karriere der Sängerin auch solo auf Touren kam. Im März kam nämlich ihr neues Album „Chaos“ auf den Markt - sechs Konzerte sollten folgen. Doch aus der Traum - Judith bekam jetzt die erschreckende Diagnose!

„Meine Schmerzen haben sich als Meningitis (Hirnhautentzündung) geoutet“

Inzwischen ist klar, warum die Tour abgesagt werden musste: Die Mutter eines 11-Jährigen Sohnes hat sich eine Hirnhautentzündung zugezogen und ließ auch dies ihren Fans auf Facebook wissen.

 

 

Die Woche war, wie ihr euch denken könnt, sehr beängstigend und, äh, unerfreulich. Das Ergebnis ist vergleichsweise beruhigend: eine virale Meningitis war´s, und die ist auch schon so gut wie überstanden. Eine virale Meningitis wiederum kann man nur auskurieren, und zur Resterholung bin ich jetzt ärztlich verdonnert. Aber es geht mir sehr viel besser,

 schreibt die 40-Jährige unter ihrem Befund auf Facebook. Wann die Konzerte nachgeholt werden, ist noch unklar. Trotzdem kündigte sie ein baldiges Wiedersehen mit ihren Fans an: „Ich freue mich sehr darauf, euch bald wieder zu sehen.“

Like OK! bei Facebook und verpasse keine Star-News!