Leni Klum: Karriere nur durch Vitamin B?

Alles nur wegen Heidi?

Was passiert da gerade mit Heidi Klums, 48, Tochter Leni Klum, 17? Es gibt junge Mädchen, die würden sich ein Bein ausreißen, um Lenis Jobs zu bekommen. Ihr Nachteil? Sie heißen halt nicht Klum! Unsere People-Ressortleitung findet es problematisch, dass man nur durch einen berühmten Namen und gute Kontakte so weit kommen kann …

Heidi Klums Tochter startet Karriere

Sie ist jung, hübsch – und hat eine berühmte Mutter! Und das ist meiner Meinung nach auch der Grund dafür, warum Heidi Klums Tochter Leni Klum auf den Titeln von "Vogue" und "Glamour" war und gerade einen Werbe-Deal mit GHD und Chopard eintütete. Hallo?! Ich meine, CHOPARD! Zum Vergleich: Für diese Marke wirbt auch Julia Roberts (53), die seit 35 Jahren vor der Kamera steht, hart für ihren Erfolg gearbeitet hat und für mich eine der schönsten Frauen der Welt ist (klar, Geschmäcker sind verschieden).

Leni tauchte dagegen quasi aus dem Nichts auf und hat – wie sagt man immer so schön – noch nichts geleistet. Ich glaube kaum, dass sie sich mit zahlreichen Mädchen in eine Schlange fürs Modelcasting stellen und wirklich um einen Job kämpfen muss. Wie muss es sich dann erst für all diese jungen Frauen anfühlen, wenn sie sehen, wie der Klum-Spross eine Kampagne nach der anderen bekommt, von der sie vielleicht nur träumen können? Lenis entscheidender Vorteil ist einfach, dass ihre Mutter Heidi Klum heißt.

Das könnte dich auch interessieren: 

 

 

Leni Klums und Vitamin B?

Vitamin B öffnet nunmal Türen! Ganz ehrlich: Mit ihren 1,68 Metern ist sie eigentlich auch zu klein fürs Modeln und ihre tolle Figur etwas zu weiblich. "Die, die sagen, dass ich zu klein oder nicht hübsch genug bin, sind kontraproduktiv für unsere Welt, die immer diverser wird", rechtfertigt sich Leni. Diversität und Offenheit hin oder her: Mit einem Hauptschulabschluss kann ich auch kein Kardiologe werden. Auch viele Branchenexperten sind nach wie vor der Meinung, dass man als Model bestimmte Voraussetzungen erfüllen muss. Kaum vorstellbar, dass Leni wirklich über die Catwalks in New York oder Paris läuft und High Fashion präsentiert.

Für eine Influencerkarriere ist sie hingegen prädestiniert. Etwa 834 000 Menschen folgen der Mini-Klum bereits und sie nutzt ihre Reichweite schon für gute Dinge. So ruft sie zum Klimaschutz auf und sagt, dass sie selbst 50 000 Dollar dafür aus ihrem eigenen Vermögen gespendet hat. Wait, what?! Das Mädchen ist 17, startet gerade erst mit ihrer Karriere und hat so viel Geld auf dem Konto?! Krass! Ach, das kommt sicher von ihrem Ferienjob in einer Eisdiele, von dem sie sich kürzlich auf Instagram postete. Dann ist ja alles klar...

 

Artikel aus der aktuellen OK!-Printausgabe von Julia Liebing

Mehr spannende Star-News liest du in der neuen OK! - jeden Mittwoch neu am Kiosk!

 

Meinst du, dass Leni Klums Name ihr Türen öffnet?

%
0
%
0