Manuela Schwesig: Ihr harter Kampf gegen den Krebs

Ihre Familie ist die beste Medizin

Am 10. September schockte Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig, 45, mit der traurigen Nachricht, dass sie an Brustkrebs erkrankt ist. Knapp vier Monate später verrät sie, wie es ihr im Kampf gegen die Krankheit geht.

Manuela Schwesig: Das ist ihre Kraft-Quelle

Sie ist erfolgreiche Politikerin, Mutter von zwei Kindern und eine mutige Frau, die gegen den tückischen Feind in ihrem Körper kämpft: Direkt nach der Schock-Diagnose legte Manuela Schwesig ihre Bundesämter nieder, um sich voll und ganz auf ihre Genesung zu konzentrieren. Die vergangenen Monate haben ihr einiges abverlangt, doch Aufgeben kommt für die Politikerin nicht in Frage.

Ich bin zuversichtlich, dass ich wieder vollständig gesund werde. Die Therapie geht in den ersten Wochen des neuen Jahres planmäßig weiter,

erklärt sie in einem Interview mit der "Bild"-Zeitung. Kraft tankt die Ministerpräsidentin im Kreise ihrer Familie. Mit Ehemann Stefan und den Kindern Julian, 13, und Julia, 3, fährt sie gern nach Hiddensee, um ihre Energie-Speicher wieder aufzuladen:

Wir fahren seit vielen Jahren nach Hiddensee. Einer der schönsten Orte überhaupt. Hier kann ich so richtig abschalten.

 

Noch keine Entwarnung

Obwohl es Manuela Schwesig den Umständen entsprechen gut gehe, könne sie leider noch keine Entwarnung geben. In den kommenden Monaten wird die zweifache Mutter den anstrengenden Kampf weiterhin ausfechten. Dennoch bleibt sie optimistisch, führt sogar ihr Amt als Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern weiter aus.

Ich bin froh, dass ich viele Termine selbst wahrnehmen kann. An den Tagen meiner Behandlung vertreten mich unsere Ministerinnen und Minister. Einiges musste ich leider absagen.

Das verzeihen ihr die Menschen natürlich gern. Von allen Seiten bekommt Manuela Schwesig Unterstützung und aufmunternde Worte:

Ich habe in den letzten Monaten viel Zuspruch aus Mecklenburg-Vorpommern und aus ganz Deutschland bekommen. Dafür bin ich sehr dankbar. Und das gibt mir Kraft für das, was da noch kommt.

Ganz Deutschland drückt dieser tapferen Frau die Daumen, dass sie die tückische Krankheit bald zu besiegt.

 

Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren:

Ex-GNTM-Kandidatin: Krebs-Schock

Manuela Schwesig: Erschütterndes Statement nach Schock-Nachricht

Themen