Melissa Rauch: "Big Bang Theory"-Star ist nach Fehlgeburt Mutter geworden

... und sie hat eine emotionale Botschaft an alle Frauen mit unerfülltem Kinderwunsch

Die Blondine wurde als Biologin in Melissa Rauch (2.v.l.) gehört zu den sieben Hauptstars aus Melissa Rauch erlitt eine Fehlgeburt und ist nun umso glücklicher, Mutter geworden zu sein.  Melissa Rauch hat eine emotionale Botschaft an alle Frauen mit unerfülltem Kinderwunsch.

Doppeltes Baby-Glück für Melissa Rauch: Die 37-Jährige ist in der Serie und nun auch im wahren Leben Mutter geworden. Der als "Bernadette" bekannte Publikumsliebling aus "The Big Bang Theory" ist mega-happy. Zuvor hatte Rauch eine Fehlgeburt erlitten. 

Melissa Rauch überglücklich: "Unser wunderschönes Mädchen Sadie Rauch ist geboren"

Melissa Rauch teilte jetzt die frohe Botschaft mit ihren 1,5 Millionen Abonnenten auf Instagram.

Ich bin mehr als überglücklich, euch verkünden zu dürfen, dass unser wunderschönes Mädchen, Sadie Rauch, geboren ist (...),

schrieb Rauch am Montag (Ortszeit) auf der Plattform.

 

 

Warme Worte für Frauen mit unerfülltem Kinderwunsch

Weiter fand die Schauspielerin auch noch warme Worte für all jene Frauen, denen es bislang noch nicht vergönnt war, schwanger zu werden:

Unsere Herzen platzen aus allen Nähten vor lauter Liebe für sie. Ich werde den schwierigen Weg, den ich genommen habe, um hier anzukommen, niemals als selbstverständlich ansehen. An jene, die sich gerade auf diesem Weg befinden: Ich schicke euch so viel Liebe heute und für immer. 💕💕💕💕💕

Neben die Botschaft stellte sie ein Bild von dem Schriftzug: "Es ist ein Mädchen".

"Ich selbst habe noch nie solch ein tiefgründiges Leid erfahren wie nach der Fehlgeburt"

Melissa Rauch hatte im vergangenen Juni in einem Essay für das Magazin „Glamour“ ihre Schwangerschaft verkündet und auch von einer vorherigen Fehlgeburt berichtet.

Hier ist das einzige Statement zu meiner Schwangerschaft, bei dem ich mich nicht wie eine komplette Heuchlerin fühle: 'Melissa erwartet ihr erstes Kind und sie ist unglaublich glücklich. Aber wenn sie ehrlich ist, hat sie ziemlich Angst davor, weil sie beim letzten Mal eine Fehlgeburt hatte. Sie fühlt sich ziemlich komisch dabei, es überhaupt zu verkünden und würde am liebsten damit warten, bis ihr Kind auf dem College ist. Es ist aber wohl das Beste, bevor sie von irgendjemandem mit dickem Bauch gesehen wird, der es vor ihr verkündet.


©dpa Picture-Alliance

 

Doch von ihrer Schwangerschaft überhaupt zu erzählen, sei der Amerikanerin nicht gerade leichtgefallen: "Als ich darüber nachdachte, diese Schwangerschaft zu verkünden, konnte ich nur an die Frauen denken, die gerade wegen des Verlusts ihres Kindes weinen. Und an die Frauen, die wohl nie wieder schwanger werden können und dann mein Interview lesen. Es wäre unaufrichtig, nicht von meinen eigenen Problemen zu berichten. Ich selbst habe noch nie solch ein tiefgründiges Leid erfahren wie nach der Fehlgeburt. Das Ganze löste eine starke Depression in mir aus."

Papa der kleinen Sadie ist Winston Beigel

Vater der Kleinen ist ihr Ehemann, Drehbuchautor Winston Beigel. 

 

Embed from Getty Images

 

Baby-Glück auch für Bernadette

Auch in ihrer TV-Rolle in „The Big Bang Theory“ ist sie als Bernadette Rostenkowski-Wolowitz kürzlich Mutter geworden. Dort bekam sie mit Serien-Ehemann Howard Wolowitz (Simon Helberg) ebenfalls eine kleine Tochter. 

Folge uns bei Instagram und sei hautnah bei OK! dabei!