Michael Wendler: Entwickelt er sich zum Waffennarr?

Bei "Goodbye Deutschland" übt der Schlagersänger das Schießen

Michael Wendler sucht nach einer geeigneten Waffe, um sein Haus zu verteidigen. Entwickelt sich Michael Wendler hat hohe Ansprüche - und ein geringes Budget.

Schlagersänger Michael Wendler, ("Sie liebt den Dj") 44, lässt sich von "Goodbye Deutschland" bei seinem Abenteuer Auswandern begleiten. Dabei wird auch gezeigt, dass der ehemalige Dschungelcamper auf der Suche nach einem Haus ist. Und nach einer Waffe, um das zukünftige Wendler-Heim zu schützen.

Wird Michael Wendler zum Waffennarr in Florida?

Michael Wendler hat seine Frau und seine Tochter eingepackt und ist vom beschaulichen Dinslaken nach Cape Coral, Florida, ausgewandert. Dort muss er nun aber erst einmal ein Haus für die dreiköpfige Familie finden. Und das will er beschützen: Der Wendler geht auf Waffensuche.

Konflikte werden hier gerne mal mit Waffen ausgetragen,

erklärt der 44-Jährige. In den USA ist der Umgang mit Waffen tatsächlich ganz normal. Aus diesem Grund versucht er sich auch an einem Gewehr, obwohl er Kriegsdienstverweigerer ist und noch nie eine Pistole in der Hand hatte. Er lässt sich in einem Fachgeschäft beraten und nimmt auch an einem Schusstraining teil, um im Ernstfall gewappnet zu sein.

Der Wendler: Große Ansprüche - kleines Budget?

Michael Wendler sucht außerdem noch nach einem Haus, das seinen Ansprüchen gerecht wird. Diese sind aber sehr hoch, obwohl er eigentlich nach etwas "Bescheidenerem" sucht. So ist er selbst bei der Besichtigung einer zwei Millionen Dollar Villa unzufrieden und findet, es sei "eine Vollkatastrophe!".

Sein Budget dürfte jedoch begrenzt sein - einen Käufer für seine 4,7 Millionen Euro teure Ranch in Dinslaken hat er nämlich noch nicht gefunden.

Ob er doch noch fündig wird, siehst du heute, 20:15 bei VOX.

Sieh dir hier Videos zu Michael Wendler an: