Mutiges Coming-Out: Sara Ramírez ist bisexuell

Auf einer Wohltätigkeitsveranstaltung machte der "Grey's Anatomy"-Star ein emotionales Geständnis

Sara Ramírez machte nun bei einer Wohltätigkeitsveranstaltung ein mutiges Geständnis: Der Auch in ihrer Bei

Bei "Grey's Anatomy" spielt Sara Ramírez, 41, die Rolle der bisexuellen "Dr. Callie Torres", die im Laufe der Jahre sowohl mit einem Mann als auch mit einer Frau verheiratet gewesen ist. Auf einer Wohltätigkeitsveranstaltung offenbarte die sympathische Schauspielerin aber nun, dass sie und ihre Rolle einige Gemeinsamkeiten haben, denn auch Sara Ramírez, die seit vier Jahren mit Ehemann Ryan Debolt verheiratet ist, ist bisexuell.

Emotionales Coming-out

Normalerweise ist Sara Ramírez dafür bekannt, ihr Privatleben so gut es geht aus der Öffentlichkeit herauszuhalten. Auf einer Wohltätigkeitsveranstaltung zum Thema Jugendobdachlosigkeit machte die "Grey's Anatomy"-Darstellerin aber nun ein mutiges wie privates Geständnis, denn Sara ist bisexuell:

Viele obdachlose Jugendliche kämpfen mit verschiedensten Charaktereigenschaften, egal ob Geschlechtsidentität, das Bewusstsein, der Rasse, der Klasse, der sexuellen Orientierung, Religion oder dem Status. Da auch ich mich  vielen Eigenschaften identifiziere – ich bin eine Frau, seltsam, bisexuell, eine mexikanisch-irische Amerikanerin, Immigrantin und streng katholisch erzogen von einer mexikanisch-irischen Familie–, ist es mir wichtig, dass die Stimmen der Jugendlichen gehört werden und mich für diese Jugendlichen und ihre komplexe Welt einzusetzen,

erklärte Sara Ramírez in ihrer emotionalen Rede dem Publikum.

Angefeindet für bisexuelle "Grey's Anatomy"-Rolle

Die Veranstaltung wurde von der "True Colors Fund" organisiert und soll Aufmerksamkeit auf obdachlose junge Menschen aller sexueller Orientierungen und Identitäten lenken. In den letzten Jahren hatte sich Sara Ramírez nie öffentlich zu ihrer Sexualität geäußert. Seit 2012 ist sie mit Ehemann Ryan Debolt verheiratet. Im Gespräch mit dem "Latina Magazine" im Jahr 2012 hatte die 41-Jährige offenbart, für ihre Rolle der bisexuellen "Dr. Callie Torres" öffentlich angefeindet worden zu sein. Außerdem habe sie Hass- und Droh-Mails von wütenden "Grey's Anatomy"-Fans erhalten. 

Bei "Grey's Anatomy" spielt Sara Ramírez die Rolle der "Callie Torres", die nach der Ehe mit "George O'Malley" alias T.R. Knight eine Beziehung mit "Arizona Robbins" alias Jessica Capshaw eingeht. Vor wenigen Wochen wurde bekannt, dass die 41-Jährige die Serie verlässt.

Mit ihrem Coming-out möchte Sara Ramírez vor allem jungen Menschen Mut machen, zu ihrer Sexualität zu stehen. Von uns gibt es dafür beide Daumen hoch!