Mutter von Paul Walker: "Ich habe mir gewünscht, morgens nicht mehr aufwachen zu müssen"

Die Mutter des verunglückten "Fast & Furios"-Stars wollte am liebsten selber sterben

Paul Walker starb am 30. November 2013 im Alter von nur 40 Jahren. Wie Brüder: Vin Diesel und Paul Walker waren nicht nur Schauspiel-Kollegen, sondern gute Freunde. Vin Diesel hielt eine bewegende Rede bei den

Der plötzliche Tod von Paul Walker erschütterte die Welt. Im Jahr 2013 starb der „Fast & Furious“-Schauspieler im Alter von nur 40 Jahren und hinterließ eine große, zutiefst betroffene Fangemeinde. Doch insbesondere seine Mutter Cheryl litt unter dem Verlust ihres Sohnes. Sie gesteht, dass sie nach seinem Tod am liebsten selbst sterben wollte …

Es waren die Schock-Nachrichten im November 2013: Paul Walker, †40, verstarb bei einem dramatischen Autounfall in der Nähe von Los Angeles. Ganz Hollywood war erschüttert. Vielen Fans erschien es unwirklich, dass ihr „Fast & Furious“-Star nie wieder auf den Kinoleinwänden zu sehen sein würde.

Cheryl Walker wollte selber sterben

Besonders tragisch war der Tod jedoch für Pauls Familie. Seine Mutter war verzweifelt. Der Autounfall ihres Sohnes war für Cheryl das schlimmste Ereignis ihres Lebens. In der Talkshow Dr. Phil machte sie ein erschreckendes Geständnis:

Ich habe mich schuldig gefühlt, überhaupt so zu empfinden, aber ich habe mir wirklich gewünscht, nicht mehr morgens aufwachen zu müssen. Ich hätte mir niemals das Leben genommen, aber so habe ich empfunden. Wenn du aufwachst, wird dir klar, dass es tatsächlich passiert ist und du musst es immer wieder durchleben.

Vin Diesel: „Bruder Pablo, wir hoffen, du bist stolz auf uns!“

Inmitten des unerträglichen Schmerzes findet die 5-fache Mutter Cheryl Trost bei ihrer Familie und auch Pauls guter Freund und Schauspiel-Kollege Vin Diesel, 49, gibt ihr Halt. Bei den „MTV Movie & TV Awards“ hielt dieser eine Rede, die so manchen Zuhörer sicher zu Tränen rührte:

2002 stand ich bereits auf dieser Bühne und 'MTV' gab Paul Walker und mir den Preis für das beste Duo. Und jetzt, 15 Jahre später, stehe ich hier mit meiner ganzen Familie und ihr gebt uns den Generations Awards. Ich will unserer Generation danken. Dafür, dass sie bereit war, das multikulturelle Franchise 'Fast & Furious' zu akzeptieren, bei dem es völlig egal war, welche Farbe deine Haut hat oder aus welchem Land du kommst – Wenn ihr eine Familie seid, dann seid ihr eine Familie.

Für Vin Diesel gehört auch Paul Walker zu seiner Familie. Er nennt ihn liebevoll bei seinem Spitznamen Pablo: „Ich könnte niemals auf dieser Bühne stehen und über 'Fast & Furious' reden ohne meinem Bruder Pablo Liebe zu senden, unserem Bruder Pablo. Wir hoffen, du bist stolz auf uns. Wir danken dir so sehr.“

Hier kannst du das Interview mit Sheryl Walker bei Dr. Phil sehen: