Oh no! Ärger zwischen Prinz Harry und Prinz William wegen Meghan Markle

Der Thronfolger hält das Liebesgeständnis seines jüngeren Bruders für überstürzt

Die Zukunft für Prinz Harry, 32, und seine neue Freundin Meghan Markle, 35, sieht alles andere als rosig aus. Vor wenigen Wochen erst tauchte ein angebliches Nacktfoto der Schauspielerin im Netz auf. Nicht besonders vorteilhaft für die Partnerin eines britischen Royals. Nun soll auch noch Harrys älterer Bruder Prinz William, 34,  in ihrer Beziehung dazwischenfunken.

Hat Prinz Harry seine Liebe zu früh öffentlich gemacht?

Anfang November machte Prinz Harry seine Liebe zu „Suits“-Star Meghan Markle nach wochenlangen Spekulationen endlich offiziell. Sein Bruder William war von dieser Tatsache aber scheinbar ganz und gar nicht begeistert, wie die britische Plattform „Daily Mail“ nun berichtet.

Er denkt Harry hat einen Fehler gemacht, indem er die Beziehung bestätigte und viel zu schnell ein so emotionales Statement veröffentlichte,

so eine Quelle.

Die Beziehung zu Meghan Markle wird auf die Probe gestellt

Außerdem erklärte der Insider weiter: „Er hat Bedenken, dass das Statement zu viel Informationen enthält und nur dazu dient, Spekulationen zu befeuern, wie ernst es Harry mit Meghan ist. Es könnte ihn zukünftig auch in eine schwierige Situation bringen, egal ob die Beziehung zu etwas Ernstem führt oder nicht“.

Kein Wunder, dass William das Statement seines Bruders Harry kritisch betrachtet, schließlich haben die beiden Brüder in den vergangenen Jahren nur eine Handvoll Statements bezüglich ihres Privatlebens veröffentlicht.