Oh no! Tränen beim 1. Zusammentreffen von Sarah und Pietro Lombardi

"Bald kommen die Fakten auf den Tisch": Ist das das endgültige Ehe-Aus des einstigen Traumpaares?

Ist das Traumpaar am Ende? Es sieht ganz danach aus, denn das erste Zusammentreffen der beiden heute Nachmittag (25. Oktober) in Köln endete offenbar mit bitteren Tränen von Sarah Lombardi, 24. Thema: Die Zukunft der jungen Eltern nach den Fremdgeh-Gerüchten um Sarah. 

Pietro Lombardi strahlend: "Bald kommen die Fakten auf den Tisch"

Wie "Bild.de" aktuell berichtet, ist das Krisen-Gespräch von Sarah und Pietro Lombardi gemeinsam mit ihrem Management über die Bühne gegangen. Das Gespräch habe zweieinhalb Stunden gedauert, und Pietro habe das Büro des Managements um 15.35 Uhr offenbar freudestrahlend verlassen. Dem Boulevard-Blatt konnte Pietro folgendes Zitat entlocken:

Mir geht es gut. Bald kommen die Fakten auf den Tisch. Ich habe mich total gefreut, meinen Sohn Alessio endlich wiederzusehen, er war ja mit meiner Frau unterwegs.

Auf die Frage hin, wie es weitergehe mit den beiden, habe Pietro geantwortet: „Fragt Sarah.“ Seinen Ehering habe er jedoch nicht getragen und dies mit „Sieht doch gut aus, oder?“ kommentiert.

Sarah Lombardi: Tränen nach Treffen mit Pietro!

Für Sarah schien das Wiedersehen jedoch bitter verlaufen zu sein. Sie habe 15 Minuten nach Pietro das Gebäude mit Söhnchen Alessio verlassen – weinend!

Außerdem weiß die Zeitung zu berichten, dass Pietro offenbar heute früh Sachen aus dem gemeinsamen Haus geholt habe, während die 24-Jährige sich eine temporäre Wohnung angemietet haben könnte. Wie es mit der beruflichen Zukunft weitergeht und wann es das angekündigte offizielle Statement zum Beziehungsstatus der beiden gibt, verrieten sie jedoch nicht.

To be continued ... 

Glaubst du, sie lassen sich scheiden?

%
0
%
0