Text vergessen! Fans von Justin Bieber sorgen für einen "Sorry"-Shitstorm

Der Sänger räumte bei den BRIT Awards ab, leistete sich bei seiner Performance allerdings einen Patzer

Die diesjährigen BRIT Awards gingen am Mittwochabend über die Bühne und vor allem Adele, 27, durfte sich über mehrere Preise freuen, die jetzt wahrscheinlich einen schönen Platz im Millionen-Anwesen bekommen. Auch Justin Bieber, 21, nahm gleich zwei Awards mit nach Hause, leistete sich bei seiner Performance dann allerdings Patzer. Wie die Fans wohl reagieren?

Justin und die Bühne

Zunächst sah alles noch ganz gut aus für Justin Bieber, als sein Auftritt endlich an der Reihe war. Zusammen mit Musiker-Kollege James Bay lieferte der junge Künstler den eingängigen Song "Love Yourself" tadellos ab.

Doch dann passierte plötzlich ein wirklich peinlicher Patzer: Ganz zu Anfang seines zweiten Songs "Sorry" setzte der Biebs kurz aus, um dann über seine eigenen Zeilen zu stolpern.

Richtig hörte sich das jedenfalls nicht an ... Die BRIT Awards-Zuschauer taten so, als hätten sie nichts mitbekommen und feierten ihren süßen Superstar munter weiter.

Doch wozu gibt es das Internet, wenn sich da dort nicht schon längst ein "Sorry"-Shitstorm zusammengebraut hätte? Eben. Via Twitter kommentierten einige "Fans" die Performance auf ziemlich mitleidslose Art und Weise.

Dort fragt zum Beispiel jemand, warum Justin überhaupt zu solch einem erfolgreichen Künstler geworden ist ...

Im Ernst jetzt?

Die anderen Reaktionen sind nicht ganz so harsch, jedoch nicht weniger kritisch. Denn eigentlich darf es solch einem Sänger wie dem Biebs nicht mehr passieren, dass ihm seine eigenen Wörter flöten gehen, oder?

Es heißt im Twitter-Universum:

Justin Bieber ist wirklich super, aber er hat in seinem eigenen Song die falschen Worte gesungen.

Justin Bieber, du bist ein großartiger Künstler, aber es du kannst nicht "Sorry" sagen, wenn du den Text deines eigenen Songs nicht kennst.

Hat Justin gerade im Ernst seinen eigenen Text vergessen?

 

Ja, hat er und ja, das ist peinlich. Aber mit Sicherheit genauso schnell vergessen, wie die anderen Eskapaden des 21-Jährigen - die, wie wir alle wissen, nicht gerade rar gesät sind ...

Hier könnt ihr euch die Performance anschauen: