Tori Spelling: Horror-Haus! Angestellte packt aus

Schwere Anschuldigungen: Das Haus sei verdreckt, die Schauspielerin trinke schon tagsüber

Happy Family? Tori Spelling, 45, ist Mutter von fünf Kindern und zeigt sich in der Öffentlichkeit immer betont fröhlich und voller Liebe. Doch der Schein trügt, denn offenbar sieht es bei dem Reality-TV-Star privat ganz anders aus. Eine Ex-Angstellte packte jetzt über krasse Zustände im Haus der Familie aus. 

Geldprobleme statt heiler Familienwelt 

Seit 2006 sind Tori Spelling und Dean McDermott, 51, verheiratet. Fünf Kinder krönen das Eheglück der beiden Schauspieler. Doch offenbar herrscht im Hause Spelling keine heile Familienwelt. Eine ehemalige Angestellte verriet gegenüber des "National Enquirer", wie es ihrer Meinung nach wirklich bei der 45-Jährigen zuhause aussieht. 

Tori, ihr Mann und die gemeinsamen Kinder leben in einem Haus, das Spelling für 10.000 Dollar im Monat mietet. Und das, obwohl Tori und ihr Mann massive finanzielle Probleme und Schulden beim Finanzamt haben, die Konten der Familie mussten sogar eingefroren werden. Woher kommt dann das Geld für ein teures Heim? Das Anwesen wird von Toris Mutter Candy, 73, bezahlt - aber Tori und Dean sollen weiterhin Geld ausgeben.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Love #weekend family dates with my kiddos and my hubby @imdeanmcdermott #familyfirst #lovewins❤️

Ein Beitrag geteilt von Tori Spelling (@torispelling) am

Trink Tori tagsüber?

Die Ex-Angstellte plauderte krasse Details über die ehemalige "Beverly Hills, 90210"-Dastellerin aus. Die fünffache Mutter soll schon vor dem Abendessen zur Flasche greifen, am liebsten trinke sie Champagner und Wein. Und das, obwohl ihr Mann trockener Alkoholiker ist.

Angeblich ist nicht nur Alkohol im Spiel - Tori soll den Angaben der ehemalugen Mitarbeiterin zufolge regelmäßig Pillen einwerfen. Glaubt man der Insiderin, soll sie von Schlaftabletten und Abnehmpillen abhängig sein. Seit Jahren soll sie Diätpillen zu sich nehmen. Wenn diese nicht mehr wirken, wechsele sie die Tabletten. 

Es kommt noch schlimmer: Laut der Angestellten lasse Tori das Haus völlig verkommen. Eine zweite Quelle soll dies bestätigt haben. Weder Tori noch ihr Ehemann sollen "psychisch gesund" sein, so die Insider. 

Sie lässt das Haus verwahrlosen

Ist Spelling mit ihrer fünffachen Mutterrolle überfordert? Es klingt jedenfalls nicht so, als hätte sie ihr Leben unter Kontrolle. Die Zustände zuhause sollen völlig chaotisch sein: Überall sollen Klamotten, Schuhe und Kinderspielzeug herumliegen. Das Haus sei völlig verdreckt, die Hunde machen ihr Geschäft angeblich einfach im Haus. 

Statt es wegzuwischen, machen sie einfach Kerzen an, um gegen den Gestank anzugehen,

so die Quelle. Igitt! 

Laut der Angstellten ist Tori nicht gerade ordentlich: Benutztes Geschirr werde nicht abgespült und nicht genutztes Essen einfach zur Seite geräumt. Spelling soll einen Hamburger und Pommes einmal ein ganzes Wochenende auf dem Fußboden in ihrem Schlafzimmer stehen gelassen haben.

Komplettes Chaos vor Augen der Kinder

Das alles spielt sich vor den Augen der Kinder ab. Die Schauspielerin hat ihren Kindern Stella, 10, Liam, 11, Beau, (18 Monate), Hattie, 7, und Finn, 6, schon sehr viel zugemutet: fiese Eheprobleme, schlimme Alkohol-Abstürze und große Geldsorgen. Doch die Zustände zuhause toppen alles. 

Die Mutter greife auch zu Marihuana, heißt es. Den Marihuana-Vorrat soll Tori in einem Kühlschrank im Schlafzimmer lagern. Die Insider sagen, sie hätten ihre Bong sogar einmal zwischen Kinderspielzeug auf dem Fußboden liegen sehen. 

Und was ist mit den Kindern? Angeblich sollen sie stundenlang Fernsehen gucken. 

Unklar, ob etwas an den schweren Anschuldigungen dran ist. Doch sollte nur ein Bruchteil davon der Wahrheit entsprechen, wären das unhaltbare Zustände für die Kinder Stella, Hattie, Liam, Finn und Beau ...

 

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Tori Spelling: Polizei-Eklat um häusliche Gewalt – Stürzt sie jetzt völlig ab?

Tori Spelling: Kinderzimmer des Grauens für Baby Beau

Mel B und Co.: Ihr seid Horror-Mütter!