Vanessa Hudgens: Auftritt wenige Stunden nach Tod des Vaters

Trotz der Trauer: "Heute Nacht werde ich ihm zu Ehren eine Show abliefern!"

Vanessa Hudgens' Vater verstarb nur wenige Stunden vor ihrem Live-Auftritt. Bei Ihr Vater Greg Hudgens hat nun den Kampf gegen den Krebs verloren.

In den USA spielen seit längerem schon alle verrückt anlässlich der „Grease: Live“ Premiere auf dem US-Fernsehsender „FOX“. Das „Who is Who“ der Film- und Musikwelt war bei der Premiere dabei. Auch Vanessa Hudgens, 27, hatte einen Auftritt, doch wie jetzt bekannt wurde muss dies wohl der schwerste ihres Lebens gewesen sein.

Vater erliegt Krebsleiden

Vanessa Hudgens’ Strahlen hat wie gewohnt alle verzaubert, aber wie schlecht geht es ihr wirklich? Nur wenige Stunden vor ihrem Auftritt zur „Grease: Live“ Premiere verstarb nämlich ihr geliebter Vater Greg Hudgens. Am Sonntagmorgen verlor er den Kampf gegen den Krebs, wie jetzt bekannt wurde. Die Sängerin und Schauspielerin teilte dies auch ihren Fans mit, hatte sie doch noch zuvor ihre Follower mehrfach gebeten, ihren Vater in deren Gebete einzuschließen:

Ich bin so traurig euch mitteilen zu müssen, dass mein Papi Greg vergangene Nacht am Krebs der Stufe 4 erlegen ist. Danke an alle, die ihn in ihre Gebete eingeschlossen haben.

Somit bekam ihr Auftritt noch eine ganz besondere Bedeutung wie sie selbst verkündete:

Heute Nacht werde ich ihm zu Ehren eine Show abliefern.

Das große "Grease"-Comeback

Der „High School Musical“-Star  sprach erstmals öffentlich im August vergangen Jahres über die Krankheit ihres Vaters. Bei „Grease: Live“ wird Hudgens nun die Rolle der „Rizzo“ übernehmen neben Julianne Hough, 27, Aaron Tveit, 32, und Carly Rae Jepsen, 30.