Willi Herren: Seine Witwe rastet aus

Buchveröffentlichung geplant

Auch drei Monate nach seinem Tod kommt Willi Herren (†45) einfach nicht zur Ruhe! Denn jetzt zog seine Witwe Jasmin Herren, 42, erneut vor Gericht ...

Jasmin Herren: Sauer über geplantes Buch über Willi Herren

 Jasmin Herren will ein Buch verbieten lassen, das Willis Herrens Foodtruck-Partnerin Desiree Hansen (43) über den Entertainer geschrieben hat.

Es kann und darf nicht sein, dass vor allem Menschen, denen Willi überhaupt nicht nahestand, auch nach seinem Tod noch versuchen, durch ihn berühmt zu werden und sich finanziell zu bereichern,

echauffierte sich Jasmin gegenüber "Bild".

Das könnte dich auch interessieren:

 

 

Streit vor Gericht

In "Im Auftrag des Herren – die letzten 365 Tage" berichtet Desiree "exklusiv mit vielen unveröffentlichten Details und Fotos über das Leben und Wirken, die Talfahrten, die Planungen des Foodtrucks, Willis TV-Projekte, seine tiefsten intimen Ängste und vieles mehr", heißt es dazu auf der Seite des Nibe Media-Verlags. Doch damit verstoße Hansen angeblich gegen eine Vertraulichkeitsabrede: "Nach der Vereinbarung haben sich die Eheleute Hansen und Herr Willi Herren dazu verpflichtet (...) Erkenntnisse, Informationen und Daten aus dem unmittelbaren privaten und geschäftlichen Verhältnis sowie dem unmittelbaren privaten und familiären Umfeld des Willi Herren geheimzuhalten", erklärte Jasmins Anwältin Pellegrino Marcone.

Angeblich ist das Buch-Vorhaben jetzt gestoppt, schreibt Willis Witwe in einer Instagram-Story. Doch davon wollen sich weder Desiree noch ihr Ehemann Jörg Hansen (42) abhalten lassen: "Das heißt nicht, dass es nicht erscheint."

Text aus der aktuellen OK!-Printausgabe von: JZ

Weitere spannende Star-News liest du in der aktuellen OK! – Jeden Mittwoch neu am Kiosk!

Würdest du das Buch über Willi Herren lesen?

%
0
%
0