Zum 18.: Mit dieser süßen Geste ehrt Paris Jackson ihren verstorbenen Vater

Ein Tattoo zu Ehren des „King of Pop“

Bald ist es sieben Jahre her, dass Michael Jackson (†, 50) starb. So sehr der „King of Pop“ von seinen Fans vermisst wird, so sehr vermisst ihn natürlich auch seine Tochter Paris Jackson. Zu ihrem 18. Geburtstag machte sie sich und ihrem verstorbenen Vater nun eine ganz besonderes Geschenk.

Paris Jackson auf dem Weg der Besserung?

Eine Menge hat Paris Jackson in den letzten Monaten durchgemacht. Alkoholabhängigkeit, Depressionen, Trennung von ihrem Freund und sogar einen Selbstmordversuch hat die Tochter des „King of Pop“ hinter sich. Grund für den schlechten Zustand dürfte auch der frühe Tod ihres Vater Michael Jackson gewesen sein. Den hat Paris offenbar nie wirklich verkraftet. Um mit ihrem Vater auf ewig verbunden zu sein, hat sich die Neu-Blondine jetzt ein Tattoo zu dessen Andenken stechen lassen.

„King of my heart“

 

 

Bei Instagram lud die 18-Jährige ein Bild hoch, das sie mit einem frisch gestochenen Tattoo am äußeren Handgelenk zeigt.

Für alle anderen war er der ‚King of Pop'. Für mich war er der ‚König meines Herzens,

erklärt Paris das Motiv, das sie sich ausgesucht hat. In der Handschrift ihres Vaters ziert nun der Schriftzug „Queen of my Heart“ den Arm der einzigen Tochter von Michael Jackson für immer.