#polishedman: Aus diesem traurigen Grund lackieren sich Männer einen Fingernagel

Für diese wichtige Aktion leihen wir unserem Liebsten gerne unseren Nagellack

Elliot Castello ruft Männer dazu auf, sich einen Fingernagel zu lackieren, um auf Kindesmissbrauch aufmerksam zu machen. Musiker Vance Joy ist dabei. Und auch andere Männer zeigen sich mit einem lackierten Fingernagel. Der australische Schauspieler Travis Burns lackiert auch. Baseballspieler Josh Gibson spielt mit einem lackierten Fingernagel.

Männer mit lackierten Fingernägeln - oder eher gesagt, einem lackierten Fingernagel - erobern gerade das Netz. Doch nicht etwa handelt es sich hierbei um einen neuen Beautytrend, vielmehr geht es dabei um ein ebenso schockierendes wie wichtiges Thema, auf das aufmerksam gemacht werden soll.

#PolishedMan goes viral

Mehr als 2000 Einträge finden sich unter dem Hashtag #PolishedMan bei Instagram mittlerweile und es dürften unserer Meinung nach noch sehr viel mehr werden. Denn das Ganze ist Teil einer Charity-Aktion von Elliot Costello von der australischen Non-Profit-Organisation „YGAP“. Ziel der Kampagne ist es, auf Kindesmissbrauch aufmerksam zu machen.

Ein so wichtiges Thema!

Noch immer wird eines von fünf Kindern weltweit Opfer sexueller Gewalt - darauf möchte „YGAP“ mit der Aktion „Polished Man“ aufmerksam machen und langfristig bekämpfen.
Kindesmissbrauch soll wieder zum Thema gemacht werden, auch in den internationalen Medien. Und was eignet sich besser, als dafür die sozialen Netzwerke zu nutzen? Doch warum der lackierte Nagel?

Traurige Erinnerung

Als Elliot Costello vor einigen Jahren in Kambodscha unterwegs war, lernte er dort die kleine Thea kennen, die ihm von ihrem Schicksal erzählte. Thea wurde missbraucht. Als sich die beiden eines Tages gemeinsam die Fingernägel lackierten, versprach Elliot Thea, dass er immer einen seiner Fingernägel lackiert haben würde, um sich so an sie und ihre schicksalhafte Geschichte zu erinnern.