Schock bei "The Biggest Loser": Kandidat stirbt mit nur 30 Jahren

"Ich kann nicht aufhören zu weinen"

Daniel Wright wurde im amerikanischen Format "The Biggest Loser" für seine Abnehm-Erfolge gefeiert. Jetzt ist der Publikumsliebling tot. Daniel starb mit nur 30 Jahren.

"The Biggest Loser"-Kandidat stirbt an Krebs

2009 konnten ihm alle beim Abnehmen zusehen – doch der Kampf gegen die Kilos sollte nicht Daniels schwerster sein. Der sympathische Brillenträger erkrankte an Leukämie. Am 26. Mai starb er an den Folgen der Krebserkrankung, wie "Hollywood Life" berichtete. Besonders tragisch: Daniel konnte den Krebs erfolgreich bekämpfen, doch 2018 erkrankte er erneut. Seine Frau Rebecca teilte ihre Gefühle während der schweren Zeit ganz offen mit ihren Fans:

Daniel hat heute Fieber bekommen und er ist sehr geschwächt. Ich kann nicht aufhören zu weinen. Er hat sich die letzten Wochen so wacker geschlagen und diese Rückschläge machen mich fertig,

schreibt sie am 23. Mai bei "Facebook". Zu dem Zeitpunkt bat sie ihre Community für den geschwächten Daniel zu beten. Nur einen Tag später verschlechtert sich Daniels Zustand dramatisch.

 

Rebecca Wright: "Er hat Blut erbrochen"

"Letzte Nacht hatte Daniel Blut im Stuhl. Heute Morgen hat er dann auch noch Blut erbrochen. Die Ärzte machen in den nächsten Stunden eine Endoskopie, um die Ursache dafür zu finden. Es kann jedoch zu Komplikationen kommen, weil es Daniel so schlecht geht, aber sein Zustand wird sich verschlimmern, wenn die Ärzte nichts tun", teilt Rebecca mit ihrer Community am 24. Mai. Zwei Tage später ist Daniel tot. Rebecca hat sich zu dem tragischen Verlust noch nicht geäußert. Wir wünschen ihr und allen Angehörigen viel Kraft.

 

 

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Mit nur 22 Jahren: Tochter von Slipknot-Star Shawn Crahan ist tot!

Instagram-Horror: Teenager nimmt sich nach Voting das Leben