Herzogin Meghan: Flucht aus dem Palast

Sind die Star-Allüren von Prinz Harrys Frau zu viel für das Königshaus?

Wie lange geht das noch gut? Zwischen der Herzogin von Sussex, 37, und den anderen Royals gibt es nur noch Streit. Jetzt flieht Meghan mit Harry, 34, nach Afrika.
 

Ist Meghan schuld am Zoff mit William und Kate?

Wenn Meghan und Harry mit Baby Archie nach Afrika reisen, werden William und Kate ebenfalls mit den Kids unterwegs sein – in Asien! Dicker kann die Luft im Kensington Palace kaum noch werden! Der Grund soll mal wieder Prinz Harrys Ehefrau, Herzogin Meghan, sein. Denn jetzt kam heraus: Die Renovierung von Frogmore Cottage verschlang umgerechnet 2,7 Millionen Euro Steuergelder – und das angeblich nicht zuletzt wegen Meghans luxuriöser Extrawünsche.

Wie die britische Nachrichtenagentur "PA" berichtet, soll das Landhaus jetzt sogar über einen Mutter-Baby-Yoga-Raum und eine hochmoderne Küche verfügen. Zwar versucht ein royaler Buchhalter, Schadensbegrenzung zu be- treiben: "An dem Haus wurde seit Jahren nichts gemacht." Doch die Briten toben vor  Wut – und das, obwohl der Umbau im Kensington Palace für Kate und William vor wenigen Jahren sogar 4,5 Millionen Euro kostete!

 

Embed from Getty Images

Riesen-Eklat um Archies Taufe

Hinzu kommt: Meghan soll einige unverschämte Sonderwünsche für Archies Taufe geäußert haben. Die Amerikanerin möchte, dass Amal und George Clooney Taufpaten werden und dass die Zeremonie unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfindet. Ein Affront gegen den Palast! Außerdem will sie ihren Sohn anstatt in ein ehrwürdiges Taufkleid in moderne Klamotten stecken. Die Royals sind schwer genervt.

 

Embed from Getty Images

Fiese Spitznamen für Meghan

In der "Sunday Times" packte ein Insider aus, dass ein hochrangiges Mitglied der königlichen Familie Meghan nur noch "Degree Wife", also "Abschluss-Ehefrau" nennen soll. Der fiese Spitzname deutet an, dass Meghans Ehe mit Prinz Harry nicht länger als ein normales englisches Unistudium dauern werde – also drei Jahre. Außerdem soll Harrys Vater Charles Meghan nur noch "Wolfram" nennen – weil die Herzogin wie das Metall "hart im Nehmen und unbeugsam" sei. Wie demütigend!

Dass das jetzt die ganze Welt weiß, setzt vor allem Harry zu, 

verrät ein Freund.

"Ständig erscheinen neue Skandal-Interviews, in denen Leute öffentlich über Meghan auspacken und fiese Dinge erzählen. Das ist er nicht gewohnt, Harry war ja immer sehr beliebt. Niemand weiß, wie lange er das noch aushält." 

Kein Wunder, dass Meghan einen ganzen Kontinent zwischen sich und die royale Familie bringen will – um ihrem Mann wieder näherzukommen. Gemeinsam mit Harry und Baby Archie wird sie schon im Oktober Malawi, Angola, Südafrika und Botswana besuchen.

 

Endgültiger Umzug nach Afrika?

Angeblich ist die Reise nicht nur beruflich. Wie Insider berichten, wollen Harry und Meghan ihre Fühler nach einem geeigneten Wohnort ausstrecken. Ziehen die Sussexes also wirklich nach Afrika? Selbst Queen Elizabeth II. soll inzwischen genug von den Streitereien rund um Meghan haben.

Sie hofft, dass eine große räumliche Distanz zu den anderen Familienmitgliedern zu einer besseren Stimmung beiträgt,

erklärt ein Palast-Experte. Denn auch der Zoff mit Kate und William will einfach kein Ende nehmen. Wie jetzt bekannt wurde, werden die beiden gemeinsam mit ihren drei Kindern George, Charlotte und Louis im Herbst nach Asien reisen – fast zeitgleich mit der Afrikareise von Meghan und Harry! "Das ist ein klares Statement", weiß ein Royal-Insider.

"Eigentlich sollte es DIE Reise für Meghan und Harry werden, auf der sie endlich ihren Sohn präsentieren. Aber jetzt könnten Kate und ihre Familie die Aufmerksamkeit auf sich ziehen." Die Streitereien sollen sich in den letzten Wochen so extrem zugespitzt haben, dass Harry und Meghan sogar aus der Stiftung "The Royal Foundation" austraten, die sie zuletzt gemeinsam mit Kate und William betreuten. Daran, dass sich die einstigen "Fab Four" irgendwann wieder zusammenreißen, glaubt niemand mehr.

Text: Julia Dreblow

Noch mehr Star-News liest du in der aktuellen “IN - Leute, Lifestyle, Leben” - jeden Donnerstag neu am Kiosk!

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Herzogin Meghan: Schock-Diagnose

Herzogin Meghan: So mies hintergeht sie Prinz Harry!