Herzogin Meghan: Stich ins Herz für die Queen!

Eiskaltes Statement

Wenige Wochen sind vergangen, seit Herzogin Meghan, 38, und Prinz Harry, 35, ihren Rücktritt verkündeten. Während der Rotschopf seine Heimat vermissen soll, scheint es der Ex-Schauspielerin besser denn je zu gehen. Damit sorgt sie erneut für einen Eklat!

So geht es den Sussexes nach dem Megxit

Ist Herzogin Meghan alles egal? Der überraschende Megxit hat Anfang Januar eine Menge Chaos verursacht. Kein Wunder, denn die Ex-Schauspielerin und Ehemann Prinz Harry sollen im Voraus niemanden über ihr Vorhaben informiert haben. Für Harrys Familie, vor allem aber für Bruder Prinz William soll der Rücktritt dementsprechend ein Schock gewesen sein. Queen Elizabeth II. soll laut Palast-Insidern zudem "am Boden zerstört" sein.

Doch auch dem Herzog von Sussex dürfte der radikale Schritt nicht leicht gefallen sein, denn immerhin legte er nicht nur seine royalen Pflichten nieder, sondern ließ mit dem Umzug nach Kanada auch seine engste Familie und seine Freunde hinter sich. Wie schwer das wirklich ist, das machte vor Kurzem ein Insider deutlich. Der behauptete nämlich, dass sich Harry extrem einsam fühle und seine "Heimat schmerzlich vermisse".

 

Herzogin Meghan bereut nichts

Umso härter dürften die Worte seiner Liebsten jetzt für ihn und den Rest der Royal Family sein. Wie die "Mail on Sunday" berichtet, soll sich die Ex-Schauspielerin nämlich dazu geäußert haben, wie es ihr nach dem Megxit ergeht - und das könnte aktuell wohl kaum besser sein.

Laut Medienberichten habe Meghan gegenüber Freunden erklärt, absolut nichts zu bereuen. Ihrer Meinung nach könne sie jetzt endlich "alles haben" - also ein Leben in Ruhe, in dem sie sich vor allem auch ihrer neuen Karriere widmen kann.

Es klingt logisch, dass die Neu-Mama nicht gerade traurig über den Rücktritt ist, denn seit ihrer Einheirat in die britische Königsfamilie, musste sich die ehemalige "Suits"-Darstellerin bald täglich der Kritik der erbarmungslosen britischen Presse stellen. Nun könne die gebürtige Amerikanerin aber endlich das Leben führen, dass sie sich lange gewünscht habe.

Was sagt die Royal Family?

Ob die Medienberichte tatsächlich der Wahrheit entsprechen, ist unklar. Fakt ist, dass der Royal Family, vor allem aber der Queen und auch Prinz William diese Worte ganz und gar nicht gefallen dürften. Wie verschiedene Medien berichten, gebe der 37-Jährige der Frau seines Bruders sowieso die Schuld daran, dass sein jüngerer Bruder sich überhaupt für diesen Schritt entschieden habe ...

Glaubst du, dass Herzogin Meghan der Grund für den Megxit ist? Nimm an unserem Voting teil!

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Prinz William zu Harry & Meghan: "Ihr seid für mich gestorben!"

Prinz Harry: Bereut er den Megxit?

Glaubst du, dass Herzogin Meghan der Grund für den Megxit ist?

%
0
%
0