Meghan Markle: Ist Prinz Harry nur eine Ablenkung für sie?

Ihr Ex könnte noch eine Rolle in ihrem Leben spielen ...

Eigentlich müsste Meghan Markle, 36, gerade auf Wolke 7 schweben. Die Vorbereitungen für ihre Traumhochzeit mit Prinz Harry, 33, sind in vollem Gange, und im Frühling 2018 ist es auch schon soweit. Aber geht das nicht doch alles etwas zu schnell für die Schauspielerin?

Zu viel Druck für Meghan Markle?

Es begann alles ganz romantisch, von Liebe auf den ersten Blick war die Rede. Seit Meghan Markle und Prinz Harry sich im Mai 2016 kennenlernten, entwickelte sich ihre Beziehung mehr als rasant. Tatsächlich war die Schauspielerin aber noch anderweitig involviert, als sie den royalen Rotschopf traf.

Damals datete die schöne Brünette den kanadischen Star-Koch Cory Vitiello, mit dem sie bereits seit 2014 zusammen war. Getrennt haben sollen sich die beiden wegen des Aufeinandertreffens von Meghan und Harry. Aber hat sich die 36-Jährige da vielleicht in ein Märchen reinziehen lassen, das in der Realität nicht dauerhaft bestehen kann?

 

 

True story.

Ein Beitrag geteilt von Meghan Markle (@meghanmarkle) am

 

Dieses Zitat postete Meghan einst während ihrer Beziehung zu Cory Vitiello: "Was bringt mir Freude - Du, natürlich. Immer Du!"

 

War Meghan besser dran mit Ex Cory Vitiello?

Ihre Beziehung zu dem attraktiven Koch lief eigentlich mehr als gut. Auf Instagram postete die „Suits“- Darstellerin damals immer wieder kleine Liebeserklärungen in Form von Zitaten. Und auch er zeigt bei Social Media stolz ihre Liebe, nannte sie "meine Lady".

 

 

So proud of my lady @meghanmarkle being named Global Ambassador for @worldvision #worldwaterday

Ein Beitrag geteilt von Cory Vitiello (@coryvitiello) am

 

Beide lebten zudem arbeitsbedingt in Toronto und auch sonst hatte Meghan damals alle Freiheiten, die ihr jetzt vom königlichen Hof untersagt werden. Jetzt wo also ihr Lebensstil komplett umgekrempelt wurde, könnten sich Gedanken an ihr altes Leben (… und ihre alte Liebe) häufen.

 

 

Morning ritual of stretching out on my lady. I do it, too. #solidform #bestinshow

Ein Beitrag geteilt von Cory Vitiello (@coryvitiello) am

 

Alles was ihr jetzt fehlt, wie zum Bespiel ihr Hund, hatte sie in der Beziehung mit Cory. Fakt ist, dass Meghan ihrem Ex-Partner immer noch auf Twitter und Instagram folgt.

 

 

Und vielleicht ist es auch kein Zufall, dass dieser gerne mal Bilder vom Monopolyspielen und Meeresfrüchten auf seinem Instagram Account postet. Alles Dinge, die der royalen Braut bekanntermaßen von der Queen, 91, verboten wurden.

 

 

Bleibt abzuwarten, ob Meghan den Erwartungen der Königsfamilie entsprechen kann oder doch noch kalte Füße bekommt.

Meint ihr, dass Meghan einen Rückzieher macht? Stimmt unten ab!

Folge uns bei Instagram und sei hautnah bei OK! dabei

Was meint ihr, macht Meghan einen Rückzieher?

%
0
%
0