Meghans Triumph: Geheimes Bündnis mit Dianas Anwalt

So will sie sich jetzt wehren

Herzogin Meghan, 38, muss immer wieder negative Kritik in den Medien über sich ergehen lassen. Jetzt hat sie offenbar genug und holt sich berühmte Verstärkung.

Herzogin Megan: Jetzt wehrt sie sich

Dass Herzogin Meghan unter der negativen Berichterstattung in Großbritannien gelitten hat, ist längst kein Geheimnis mehr. Die harte Kritik, mit der die Frau von Prinz Harry, 35, täglich konfrontiert wurde sowie die Ablehnung durch die Medien führten schließlich zum Rückzug aus der royalen Familie und zum Umzug nach Amerika. Während die Sussexes die Presse in der Vergangenheit bereits mehrmals wegen der Hass-Artikel verklagt haben, sorgt dieser Fall jetzt für Aufsehen:

Meghan geht gerichtlich gegen den Verlag "Associated Newspapers" vor. Grund dafür sind Berichte der Zeitung "Mail on Sunday". Und als juristische Hilfe hat sie offenbar jemand ganz besonderen engagiert ...

 

 

Mehr zu Herzogin Meghan:

Herzogin Meghan engagiert Lady Dianas Anwalt

Meghan soll sich von keinem geringeren als David Sherbone Hilfe geholt haben. Als Experte für Datenschutz, Medien und Kommunikation ist er die perfekte Wahl. Und noch ein ganz anderer Grund könnte die Herzogin zu Sherbone geführt haben. Denn er war der Anwalt von Prinz Harrys 1997 verstorbener Mutter Lady Diana. Der Vergleich zwischen Meghan und Diana ist nicht selten, deswegen kommt es für viele nicht überraschend, dass sie jetzt auch ihren Anwalt engagiert.

Sherbone hat bereits Stars wie JK Rowling, Elton John und Jude Law vor Gericht vertreten. Gut möglich also, das Meghan auch durch ihre Hollywood-Connections an den Star-Anwalt herangekommen ist.

Was hälst du davon, dass Meghan Dianas Anwalt engagiert?

%
0
%
0