Prinz Harry: "Ultimativer Verrat"

Neue Offenbarung im Vergleich mit Prinz William

Prinz Harry, 36, und Prinz William, 39, könnten unterschiedlicher nicht sein. Das zeigen auch die beiden Bücher, die die Brüder in den nächsten Monaten veröffentlichen wollen.

Prinz Harry: Williams Strategie nach seinem Enthüllungs-Interview

Lange Zeit galten Prinz Harry und Prinz William nicht nur als Brüder, sondern auch als beste Freunde. Doch die Zeiten, in denen sie gemeinsam für die Zukunft des britischen Königshauses standen, ist vorbei. Spätestens seit Harry mit Herzogin Meghan, 40, im Frühjahr im Enthüllungs-Interview mit Oprah Winfrey, 67, heftige Anschuldigungen gegen den Palast erhob, soll das Verhältnis zwischen dem jungen Prinzen und seiner Familie angekratzt sein. Wie Duncan Larcombe jetzt gegenüber der britischen OK! erklärte, war besonders William kurz nach dem Zwischenfall eine entscheidende Figur für die Royals: "Es besteht kein Zweifel, dass William der Star der königlichen Familie ist. In der Zeit nach der Oprah-Bombe bestand Williams Strategie darin, Ruhe zu bewahren und weiterzumachen."

Er ist nicht auf den Köder aus Kalifornien angesprungen, er geht nur die königliche Arbeit an und konzentriert sich darauf, wo er sein muss und wo die königliche Familie in den nächsten 25 Jahren sein muss.

 

 

Harry und William: Sind ihre Bücher der endgültige Bruch der Brüder?

Dass die Brüder nun endgültig getrennte Wege gehen, wird auch im Hinblick auf ihre nächsten Projekte deutlich. Beide wollen Bücher veröffentlichen. Doch während Harry in seinen Memoiren angeblich weitere Seitenhiebe gegen die Royals verteilen will, geht es in Williams Werk "Earthshot: How to Save Our Planet", das Ende September erscheinen soll, um die Bewältigung der Klima-Katastrophe: "Die Leute sollten Williams Vorwort als Manifest eines zukünftigen Königs betrachten. Er setzt sich absolut an die Spitze der Umweltbewegung. Die Queen wird sehr stolz sein, zumal er in die Fußstapfen von Prinz Philip tritt, der der ursprüngliche Umweltschützer war, als er mit seinen Gedanken fast allein war."

Mehr zu den Royals:

Während William sich also auf seine Rolle als König vorbereitet, ist sich der royale Experte sicher, dass Harry mit seinem Buch genau das Gegenteil bewirken wird: "Die Royals sprechen sich nie aus, also wird Harry, der seine Memoiren schreibt, einen sensationellen Bruch mit allem machen, wofür die Regierungszeit der Queen gestanden hat."

Es spielt keine Rolle, ob Harry schreibt, dass die Royals die nettesten Menschen der Welt sind, es wird immer noch als ultimativer Verrat angesehen.

Verwendete Quellen: ok.co.uk, Bunte

Bist du Team Harry oder Team William?

%
0
%
0