Queen Elizabeth II.: Ist das der Grund für ihren Zustand?

Expertin befürchtet Schlimmes

Queen Elizabeth II., 95, sorgte zuletzt häufig für weniger schöne Schlagzeilen. Auf der ganzen Welt machen Menschen sich Sorgen um die Gesundheit der Monarchin. Eine Expertin vermutet nun einen ganz bestimmten Grund dafür, warum die Königin gerade so sehr kämpfen muss. 

Queen Elizabeth II.: Weiter Sorge um ihre Gesundheit  

Queen Elizabeth scheint es schon länger gesundheitlich nicht mehr so gut zu gehen, wie man es sonst von ihr gewohnt war. Kürzlich erst zeigte die Mutter von Prinz Charles sich bei einem öffentlichen Auftritt mit einem Gehstock, auf den sie sonst stets stolz verzichtet hatte. Nur wenige Tage später dann die Schock-Meldung aus dem Buckingham Palast: Nachdem Medien bereits darüber spekuliert hatten, wurde offiziell bestätigt, dass die Queen eine Nacht im Krankenhaus verbringen musste. Ihre geplante Irland-Reise sagte die Königin daraufhin vorsichtshalber ab, auch am Welt-Klima-Gipfel wird sie nicht teilnehmen. In England und auf der ganzen Welt rätseln nun Menschen, wie es mit der Königin weitergeht und was der Grund dafür ist, dass es ihr nun so plötzlich derart schlecht geht. Eine Expertin hat dazu eine ganz eigene Theorie.

Queen Elizabeth II.: Das rät die Expertin 

Im Gespräch mit der "Bunte" erklärte die österreichische Psychologin Dr. Sandra Köhldorfer, dass es wohl vor allem eine Sache ist, die die Königin momentan schwer belastet - der Tod von Prinz Philip im April. Denn: Nach über siebzig Jahren Ehe den geliebten Partner zu verlieren, ist für jeden Menschen ein schwerer Schlag. "Das kann einen Betroffenen in einen tiefen Trauerabgrund stürzen", so die Expertin. Laut Sandra Köhldorfer gibt es vor allem einen Grund, warum die Queen nun besonders gefährdet ist. Denn: Wenn man die Trauer zu lange verdrängt, kann das gefährlich werden. Die Psychologin warnt:

Auch wenn gerade sehr erfolgreiche Menschen dazu neigen, keine Schwäche zu zeigen und zu funktionieren, braucht der Prozess der Trauer seine Zeit. Auch für Queen Elizabeth.

Mehr zu den britischen Royals liest du hier:

 

 

Queen Elizabeth II.: Das könnte für sie zur Gefahr werden 

Hat ihr also nicht nur ihr Stab, der in den letzten Tagen heftig in der Kritik stand, sondern auch die Queen selbst sich einfach zu viel zugemutet? Möglich wäre es. Doch es gibt noch eine weitere große Gefahr für trauernde Menschen, vor der die Expertin nun eindrücklich warnt.

Der psychische Schmerz sucht sich so den Weg nach oben. Auch der enorme Stress durch den Verlust kann das Immunsystem schwächen und das Risiko für Krankheiten, vor allem des Herz-Kreislaufsystems, erhöhen.

Für Menschen, die in einem solch hohen Alter sind wie die Queen, kann das zur großen Gefahr für die Gesundheit werden. Ist also genau das ihr nun widerfahren? Da der Palast grundsätzlich keine Details zu medizinischen Problemen von Mitgliedern der Königsfamilie preisgibt, werden wir das wohl nie erfahren. Plausibel scheint es aber durchaus. Bleibt zu hoffen, dass die Queen sich schnell und vollständig erholt - während die Gerüchteküche um ihre Nachfolge weiter brodelt.

Verwendete Quellen: Bunte

Glaubst du, dass es der Queen bald wieder besser geht?

%
0
%
0