Sarah Harrison, Bibi Classen & Co.: Schock-Nachricht für alle Influencer - Was ihnen jetzt droht

Sarah Harrison, Bibi Classen & Co.: Schock-Nachricht für alle Influencer - Was ihnen jetzt droht - Mark Zuckerberg äußert sich zu Instagram & Co.

Schock-Nachricht für alle Influencer: Mark Zuckerberg, 37, droht damit, Instagram in Europa abzuschalten.

  • Bibi Claßen, Sarah Harrison und Co. verdienen mit Instagram ihren Lebensunterhalt 
  • Dies könnte jedoch bald vorbei sein, denn Mark Zuckerberg kündigte an, die Plattform in Europa möglicherweise zu sperren 
  • Und obwohl viele Influencer wie Georgina Fleur derzeit in Dubai leben, dürfte den Netz-Stars derzeit gar nicht zum Lachen sein

Bibi Claßen: Droht das Karriere-Aus?

Das Studium der Sozialwissenschaften hat sie abgebrochen und ihre gesamte Karriere auf Social Media aufgebaut: Bibi Claßen startete 2012 mit ihrem YouTube-Channel "BibisBeautyPalace" durch und hat auch bei Instagram schon fast acht Millionen Follower!

Sie gilt als eine der erfolgreichsten Influencerinnen Deutschlands und hat sich innerhalb von zehn Jahren ein Wahnsinns-Vermögen erarbeitet (samt XXL Ferienvilla in Spanien). Und mit jedem Produkt, das sie in die Kamera hält, stockt sie ihr Konto weiter auf. Doch damit könnte bald Schluss sein.

Denn Mark Zuckerberg und sein Konzern Meta haben aus Protest gegen die strengen Datenschutzregeln der EU drastische Konsequenzen angedroht: "Dann werden wir wahrscheinlich einige unserer wichtigsten Produkte und Services, darunter Facebook und Instagram, in Europa nicht mehr anbieten können."

Instagram & Co.: Alles aus in Europa?

Bäm! Diese Nachricht dürfte bei Bibi und Co. eingeschlagen haben wie eine Bombe. Schließlich leben Influencer davon, auf Instagram aktiv zu sein! Was also, wenn die Plattform hierzulande tatsächlich nicht mehr zugänglich wäre? Wäre dann ihre jahrelange Arbeit für die Katz? Denn auch, wenn influencen immer so easy aussieht:

Um eine solch wertvolle Marke aufzubauen, ist ein enormer Aufwand und viel Ausdauer nötig,

betont der Kölner Media-Experte Felix Beilharz. "Die meisten der Top Ten sind schon viele Jahre sehr aktiv, produzieren sehr viel Content und leben komplett dieses Leben. Das bedeutet: regelmäßig Inhalte erstellen, oft täglich oder mindestens mehrfach wöchentlich, Auftritte auf Veranstaltungen, Kooperationen mit anderen Influencern und Marken, Eigenvermarktung im ganz großen Stil."

Wird Bibi und Co. jetzt etwa die Grundlage für ihren Job entzogen? Zumindest dürfte ein Instagram-Ende für sie erhebliche finanzielle Auswirkungen haben. Bibi hat sich immerhin ein weiteres Standbein aufgebaut, gründete bereits vor Jahren ihre Kosmetik-Linie Bilou.

Georgina Fleur: So finanziert sie ihr Luxus-Leben

Auch andere Influencerinnen verdienen anderweitig Geld dazu, etwa mit Mode oder Fitness-Videos. Doch selbst für sie dürfte es schwer werden, schließlich ist alles auf dem Insta-Imperium aufgebaut. Andere würden sogar noch tiefer fallen.

Georgina Fleur zum Beispiel hat gerade erst verraten, dass sie ihr Luxus-Leben in Dubai allein durch lukrative Werbedeals bestreitet. "Ich weiß, viele Influencer scheuen sich das zu sagen, aber es ist, wie es ist!" Doch wo soll sie Kerzen und Cremes vermarkten, wenn Instagram down ist? Glück im Unglück für die 31-Jährige? Immerhin gehört Dubai nicht zu Europa. Trotzdem dürften Georgina, Bibi und Co. derzeit gar nicht zum Lachen sein.

Wer weiß, vielleicht nimmt sich ja nun auch die ein oder andere den Rat von Daniela Katzenbergers Mutter Iris Klein zu Herzen: "Ruckzuck isses vorbei. Darum sollte Instagram immer nur ein zweites Standbein sein. Kinder, macht eine Ausbildung!"

Text aus der aktuellen OK!-Printausgabe von: Anja Eichriedler

Weitere spannende Star-News liest du in der aktuellen OK! – Jeden Mittwoch neu am Kiosk!

Lade weitere Inhalte ...